Sozialismus oder Sancerre

Von | 4. Dezember 2019

Für die 152 SPD-Abgeordneten beginnt soziale Gerechtigkeit mit der pünktlichen Überweisung ihrer Diäten. Die Leidenschaft für das Klima ist groß, aber die Freude an der Fahrbereitschaft des Bundestages nicht minder. So schnell lassen sich die Abgeordneten nicht enteignen. Wenn die gewöhnlichen Parlamentarier zwischen Sozialismus oder Sancerre wählen müssten, wüssten sie sich zu entscheiden.” (Gabor Steingart, “Morning Briefing” v. 4.12.2019)

2 Gedanken zu „Sozialismus oder Sancerre

  1. Falke

    Erinnert stark an Gusenbauer, der ebenfalls den Rotwein (ich glaube, es war der italienische Barolo) den Niederungen linkssozialistischer Politik vorgezogen hat. Er hat ja sogar einmal den damaligen EU-Präsidenten Barroso mit “Barolo” angesprochen 🙂

  2. astuga

    Mittlerweile zieht Gusi die Arbeit für Diktatoren der Arbeit für die Basis vor…

    “Meinetwegen auch ‘Freundschaft!'”, BM Häupl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.