Sozialistische Uhren laufen gegen den Uhrzeigersinn

Von | 28. Juni 2014

“Die Zeiten ändern sich in Bolivien: Künftig sollen die Uhren dort gegen den Uhrzeigersinn laufen. Die sozialistische Regierung will sich so symbolisch von den letzten Spuren der Kolonialherren befreien….” (hier)

3 Gedanken zu „Sozialistische Uhren laufen gegen den Uhrzeigersinn

  1. Thomas Holzer

    Na ja, was in EU-Europa und Österreich so abläuft, ist ja nicht viel anders.
    Bei uns werden halt Hymnen “umgedichtet”, Quoten eingeführt, wird dem Tschänderastentum (kritiklos) gefrönt, dieses noch mit Steuergeld gefördert!, um “sich symbolisch von den letzten Spuren” der ach so reaktionären, ungerechten, diskriminierenden Vergangenheit zu befreien

  2. Tante Ursula

    Sollten gleich die Uhr abschaffen, dies wäre konsequent.

  3. Marianne

    Hauptsache die dringendsten Probleme sind damit gelöst. Die extreme Armut, Analphabetentum und Arbeitslosigkeit können warten. Erinnert irgendwie an den Wurst-Zipfel des Herrn Feigmann oder die Mahü des Veltliner-Michi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.