S&P hält wenig von österreichischem “Spekulationsverbot”

Von | 15. Februar 2013

“Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) geht mit dem zwischen Bund, Länder und Gemeinden vereinbarten Spekulationsverbot kritisch ins Gericht.” (Format)

Ein Gedanke zu „S&P hält wenig von österreichischem “Spekulationsverbot”

  1. jeanvaljean

    Das kommt davon, wenn die heimische Politik weniger an einer richtigen Lösung interessiert ist, sondern viel mehr an einer die der einfältige Wähler ihr abnimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.