Spanien: Lasst uns noch mehr Geld drucken!

Von | 11. April 2013

“Aus Spanien erscheint der Ruf nach mehr billigem Geld durch die Europäische Zentralbank. Es sei unfair, wenn alle anderen Zentralbanken mehr drucken könnten als die EZB. Spanien will daher, dass die EZB mit Kompetenzen ausgestattet wird, wie sie etwa die Fed in New York hat.” (DWN)

2 Gedanken zu „Spanien: Lasst uns noch mehr Geld drucken!

  1. rubens

    Die Propaganda zielt aus allen Rohren in diese Richtung. IWF mit Lagarde, Soros und Co.

  2. Herr Karl jun.

    Es ist grotesk: An den Treffen der Regierungschefs/Finanzminister nimmt nun wie selberverständlich der EZB-Chef teil – demokratisch gar nicht oder nur sehr indirekt legitimiert – und er bestimmt eigentlich die Agenda. Ist es das, was die unseligen Proponenten des Susi-Sorglos-Staates (sogenannter Wohlfahrststaat) wirklich wollten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.