Spindeleggers norwegischer Traum

Von | 8. Oktober 2013

(C.O.) Interessierte sich ÖVP-Chef Spindelegger für Aussenpolitik, könnte ihn das vielleicht auf eine Idee bringen, sich doch die Mühsal einer abermaligen Ehe mit den Roten zu ersparen: “In Norwegen haben sich die Konservativen und die Rechtspopulisten heute auf die Bildung einer gemeinsamen Regierung festgelegt…..Die neue Regierung in Oslo wird, wie sich schon seit einer Woche nach dem Absprung der Christlichen Demokraten und der liberalen Venstre abzeichnete, eine Minderheitsregierung aus der konservativen Höyre Solbergs und der Fortschrittspartei sein. Die beiden kleineren, nicht im künftigen Kabinett vertretenen Mitte-rechts-Parteien vereinbarten mit den beiden künftigen Koalitionspartnern, die Mehrheit der kommenden Regierung im Parlament zu sichern.” (Quelle: ORF)

2 Gedanken zu „Spindeleggers norwegischer Traum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.