SPÖ läuft Sturm gegen Nein zu UNO-Migrationspakt

Von | 2. Oktober 2018

Der angekündigte Ausstieg Österreichs aus dem UNO-Migrationspakt hat am Mittwoch bei der heimischen Opposition scharfe Kritik hervorgerufen. Man spricht von einem Tiefpunkt in der österreichischen Außenpolitik. SPÖ-Außenpolitiksprecher Andreas Schieder stellte fest, dass die Regierung die Augen vor Problemen verschließe, anstatt diese zu lösen. weiter hier

Ein Gedanke zu „SPÖ läuft Sturm gegen Nein zu UNO-Migrationspakt

  1. Hanns Zoellner

    Wenn der UNO Migrationspakt rechtlich unverbindlich sein soll dann ist er unnötig, es sei denn er wird dann doch benutzt um Druck auf nicht “willfährige” Staaten auszuüben, z.B.durch den EGMR oder die UNO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.