SPÖ-Schieder: “Österreichische Soldaten nach Syrien”

„Der Einsatz von Friedenstruppen wäre immens wichtig. Europa müsste im militärischen Bereich wesentlich präsenter sein.“ Bedingung wäre allerdings ein Mandat der Vereinten Nationen. Dass unter diesem Umständen auch österreichische Soldaten nach Nordsyrien entsandt werden, hält Schieder für „durchaus vorstellbar“. mehr hier

10 comments

  1. Falke

    Schieder hat offenbar – berechtigte – Angst, dass man ihn total vergisst, wenn er sich nicht hie und da mit abstrusen Meldungen in Erinnerung ruft. Das Schicksal aller ins EU-Parlament abgeschobenen abgetakelten Politiker.

  2. Cora

    Ach, jetzt auf einmal? Jahrzehnte hat man in sozialistischen Kreisen immer nur das Kaputtsparen des Bundesheeres im Sinn gehabt. Woher kommt auf einmal dieser Gesinnungswandel?

  3. astuga

    Kann man Schieder nicht wie seine gleichermaßen fähige Gattin Sonja Wehsely bei Siemens endlagern?

  4. sokrates9

    Warum sollen wir hier das Leben österreichischer Soldaten riskieren? Da gäbe es hunderte andere Möglichkeiten hier Frieden zu schaffen! Beispielsweise Sanktionen gegen die Türkei, die sich ja gerade einmischt in Libyen wieder Bürgerkrieg zu intensivieren!
    Warum lässt sich die EU gefallen dass die USA sich in europäische Energiepolitik(North- Stream) einmischt?

  5. astuga

    Ist sowieso alles völlig egal…
    Niemand interessiert sich ernsthaft dafür was ein Schieder will, und selbst in einer SPÖ-Alleinregierung hätte er in so einer Sache nichts zu melden.
    Ich wüßte auch nicht, dass die UNO bei uns oder anderen Nationen angefragt hätte.
    Er heischt bloß nach billigen Schlagzeilen, damit man weiß, dass es ihn überhaupt noch gibt.

    Aber er kann ja gerne ein paar syrische Refugees bei sich aufnehmen und privat versorgen. Das wäre etwas mit Nachrichtenwert.

  6. aneagle

    Glücklicher Stadtratssohn Schieder; es gibt Menschen in Österreich, die sich für weit weniger Gage die ganze Woche abmühen müssen um ihre Familien knapp über die Runden zu bringen. Herr Schieder muss nicht unaufgefordert Unsinn zum Bundesheer absondern. Er kann sich für seine sehenswerte Entlohnung den lieben Tag lang der Antwort auf jenes berühmt gewordene Meischberger-Zitat, das auch für ihn gilt, widmen: ” Wo woar mei Leistung?”

  7. GeBa

    Diese Partei ist nicht umsonst weg vom Regierungsfenster – ich hoffe gleiches auch für Wien ab der nächsten, nahen Wahl

  8. Rado

    Sehr geehrter Herr Schieder! Auf nach Syrien, aber bitte nach Ihnen!
    Eine passende Uniform sollte sich für den Herrn auch finden lassen. Gäbe bestimmt interessante Bilder.

  9. Johannes

    Die Einsicht zu Erdogan kommt spät.
    EU-Friedenstruppen? Weiß der Mann wovon er spricht?

  10. Der Realist

    @ Rado

    genau, und er soll all die syrischen “Flüchtlinge” gleich mitnehmen, wenn unsere Soldaten dort ihr Leben riskieren sollen, dann können es wohl Syrer auch.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .