„Sprachschwierigkeiten, schlimmste soziale Verhältnisse“

“Ingrid König leitet eine Grundschule in Frankfurt am Main. Inzwischen haben fast alle Kinder Migrationshintergrund. Unterricht ist kaum möglich, von der Kommunalpolitik wurde sie aufgegeben. Ein Erfahrungsbericht.” hier

12 comments

  1. Namor

    Seit Rüttli ist alles gesagt.

    Trotz mehrerer Eingaben an die Behörden wurde nichts unternommen. Dann Gang an die Öffentlichkeit, mit medialem Aktionismus. Dann Kommunikationsverbot (sic!) für Lehrer mit Medien. Dann springen Politikergattinnen als Paten ein, mit einer Geldlawine wird jedes Projekt gefördert, egal was. Und Rüttli ist erledigt, andere Schulen gibt es nicht und Rüttli wird aus der öffentlichen Debatte radiert.

    Niemand fragt danach, was ein Jahrzehnt später ist. Kennen wir vom Bosnienkrieg, interessiert heute niemanden. Weder eine Untersuchung der damaligen Abläufe mit zeitlicher Diszanz, noch wo Bosnien heute steht. Da ist die Aufarbeitung der Golfkriege, totz Mängel, viel weiter.

  2. Thomas Holzer

    Aus dem Artikel: “Was ich vor 20 Jahren mit Zweitklässlern machen konnte, das schaffen heute die Viertklässler kaum.”

    Das trifft aber leider nicht nur auf die Kinder der “Neubürger” zu

  3. Der Realist

    Verantwortlich für diese Zustände ist natürlich unser Bildungssystem, so einfach ist das, und so sehen es auch die harmlosen Gemüter der Willkommensklatscher. Vielleicht sollten wir einfach Deutsch als Amtssprache abschaffen.

  4. Lisa

    Es ist tatsächlich das Bildungssystem, das „schuld“ ist, da es auf einer damals fast durchwegs einsprachigen Bevölkerung aufgebaut ist – und schon etwas Mühe hatte, die eigenen „Bildungsfernen“ zu schulen. Heute ist die Situation anders: Wer hätte vor ein paar Jahrzehnten geahnt, dass sich Tausende Fremdsprachiger in den Ghettos der Grossstädte zusammenballen, die dann aber trotzdem nach landesüblicher Schulpflicht unterrichtet und sozialisiert werden sollen. Freiheit zu wohnen, wo man will… schon gut, aber es hat Konsequenzen. Ehrgeizigere und gebildetere Migranten wohnen meist nicht dort… Mein Vorschlag: Ghettos vermeiden.

  5. 1.1

    @Der Realist
    Ja, klar ist unser Bildungssystem daran schuld: diejenigen, die dieses System damals erarbeitet haben, haben – leider, leider – nicht berücksichtigt, dass Deutschland (Österrreich) im 21. Jahrhundert von Fremden aus steinzeilichen Gesellschaften übernommen wird. Und die brauchen bekanntlich keine weitere Bildung als den Koran. Daher darf man sie keinesfalls dazu zwingen; die meisten Lehrer haben sich leider den heutigen Verhältnissen und Erfordernissen noch nicht völlig angepasst: sie glauben immer noch, dass ein Schüler nach der Volksschule lesen, schreiben und rechnen können muss. Welch veraltete Ideen und Auffassungen! 😉

  6. Thomas Holzer

    @CP 10:52h
    Der Niveauverlust ist leider schon vor mehr als 15, 20 Jahren eingetreten; das Tempo verschärft sich durch die Neubürger natürlich

  7. Reini

    Wir stehen erst am Anfang der Klassen mit 100% Migrationshintergrund, in Zukunft wird es Migrantenschulen zu 100% geben! …

  8. Gerald Steinbach

    Da bleiben dann nur mehr die privatschulen übrig,ab 300 Euro/ Monat ist man dabei, für die bobos kein Problem aber für das Pack werden es die öffentlichen werden mit 90 Prozent Goldstücke

  9. G.

    Wir sollten einfach wieder die Gebährdensprache einführen, für Fortpflanzung und Ernährung reicht das ohnehin. Mehr brauchen die auch nicht.

  10. Mona Rieboldt

    Die. die das Geld haben, schicken ihre Kinder auf Privatschulen wie auch SPD-Schwesig, die immer behauptet hat, öffentliche Schulen wären sehr gut. Offenbar nicht gut genug für ihre eigenen Kinder.
    Leute mit weniger Geld schicken ihre Kinder auf Waldorf-Schulen, da keine bis wenig moslemische Schüler dort sind.

  11. sokrates9

    Was denkt sicjh ein Grüner / sozialistischer Politiker wenn er fordert dass Kinder die nicht Deutsch können trotzdem in einer Klasse sitzen müssen??Ein schönes Beispiel dass Ideologie aber rein gar nichts mit Vernunft zu tun hat !Wer profitiert da??Die fremdsprachigen Kinder nicht, die anderen bekommen weniger Zeitzuwendungen., die Lehrer sind frustriert!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .