Statt Ausgangssperren wäre eine Notbremse für staatliche Unvernunft geboten

Von | 25. April 2021

„… In Deutschland treten Lockdown-Massnahmen künftig automatisch in Kraft. Das neue Infektionsschutzgesetz ist ein Ausdruck von Unfreiheit, Angst und Hilflosigkeit – und eine Herausforderung für den Rechtsstaat. NZZ, hier

5 Gedanken zu „Statt Ausgangssperren wäre eine Notbremse für staatliche Unvernunft geboten

  1. Sokrates 9

    Wenn man sich die Anzahl ansieht dümpelt Österreich seit Tagen bei 2000 bis2500 Inzidenzfälle pro Tag herum,unabhängig ob es Ausgangssperren oder nicht gibt.Scheint somit kein effizientes Mittel zumsein.Gartlehner hat nun erklärt dass in Voralberh man es wieder versäumt hat mit parallelen Studien zu hinterfragen wo Cluster auftreten!

  2. Falke

    Offenbar sieht Merkel ihr (politisches) Ende immer näher kommen, ohne dass es ihr gelungen ist, Deutschland völlig an die Wand zu fahren: die Wirtschaft, die autochthone Bevölkerung und sogar die politische Opposition geben immer noch schwache Lebenszeichen von sich. Da muss halt der finale Hammer her; und alle knicken ein, auch wenn sie danach ganz offen sagen, dass sie dagegen waren. Und sollte der Staat bis zum Herbst trotzdem noch nicht gestorben sein – Annalena Baerbock steht Gewehr bei fuß, um die Sache endgültig zu Ende zu bringen.

  3. CE___

    „Das neue Infektionsschutzgesetz ist ein Ausdruck von Unfreiheit, Angst und Hilflosigkeit“

    Bezogen auf die leider noch immer sehr gr0ße Gruppe an hysterisierten Mitläufern, egal ob in Volk oder Politik, korrekt.

    Bezogen auf die Vorantreiber und „King-Pins“ der ganzen Chose, egal ob getrieben von totalitären Mitmensch-Kontroll-Gelüsten jedweder Abart, oder auch nur pekuniärer Art (Pharmabranche mit Absatz von, hüstel, Dauer-Blockbuster-Impfzeug verabreicht per Zwang, Test-Kit-Hersteller, und viele in der Ärzteschaft, und natürlich die Medien), ist das alles was seit März 2020 geschehen ist natürlich genial und die allerbeste aller möglichen Welten.

    Warum nicht mit einem Adeno- oder Rhino-Virus, oder auch nur einem XYZ-Bakterium dass nun quartalsmäßig bis in alle Ewigkeit abwechselnd wiederholen, was mit einem Coronavirus ja so bestens geklappt hat?

    Bin schon auf den Herbst 2021 (negativ) gespannt, welche Virus-Sau dann durch das Dorf getrieben wird und mit ihm die hysterisierte Masse von einem Eck in das andere und abschliessend in die Massen-Injektions-Boxen wie das Hochleistungs-Rindvieh im Stall.

  4. Cora

    Das Wort Notbremse soll wohl an die seinerzeitige Schuldenbremse erinnern, Gott hab sie selig, um konservativ-liberal Denkende mit ins Meinungsboot zu hieven. Aber falsch geraten, von solch billigen Tricks lasse ich mich nicht beirren! Diese Notbremse ist eine glasklare Ansage zum #allesdichtmachen. Eine Ausgangssperre, wie sie jedem totalitären Staat gut zu Gesicht steht, Xi läßt grüßen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.