2 Gedanken zu „Steuern: Doch kein Milliardensegen aus der Schweiz….

  1. sokrates

    Frage mich immer wir bloed die Politiker eigentlich einenSteuerhinterzieher halten:Der wird sein Geld monatelang in der Schweiz liegen lassen, bis das Steuerabkommen greift! Die clrvveren haben doch sofort das Geld abgezogen!!

  2. gms

    sokrates,

    erstens trifft zu was Sie schreiben, zweitens geht aus dem beschriebenen Doch-nicht-Milliarden-Segen nicht hervor, wieviel die Finanz parallel durch Selbstanzeigen (=freiwillige Offenlegung) der “Schweizparker” eingenommen hatte. Gab es hierzulande 2012 insgesamt etwa 400 solche Offenbarungen, waren es im Folgejahr bereits rd 4.000.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.