9 Gedanken zu „Strassburg: Impfpflicht ist menschenrechtskonform

  1. Rado

    Dieser obskure EGMR hat nicht das erste Mal solche wunderlichen Entscheidungen gefällt. Ist aber auch nicht sonderlich überraschend, wenn man sich nur einmal ansieht, wer aller Mitglieder dieser Truppe ist und welche Länder folglich auch Richter in diese Tintenburg entsenden. Russlands, Türkei, Armenien, Aserbaidschan und Georgien nur zB.
    Die Qualifikationen und Entsendungen von Richtern der anderen “Europaratstaaten” wie auch Österreichs funktionieren vermutlich wie üblich. Per whatssapp mit Smiley.

  2. Der Bockerer

    Mit anderen Worten: Das Individuum ist nicht mehr Herr (oder Frau) über seinen Körper.
    Besser kann man die Korruption der heutigen Eliten nicht auf den Punkt bringen.

  3. sokrates9

    Da wird das Recht auf den eigenen Körper, eines der zentralen Elemente des menschlichen Individuums ein fachgekippt, stören tut das nur ein paar obskure “Querdenker”. Dramatisch wie schnell der Staatsanspruch auf das Individuum durchgesetzt wird.Damit kann man morgen jeden Bürger chippen!!Hat doch nur Vorteile: Man kann sofort in Not geratene Menschen orten und retten!

  4. Johannes

    Der EGMR hat Italien verurteilt als Schiffe der italienischen Küstenwache Migranten auf hoher See im Mittelmeer, außerhalb italienischer Hoheitsgewässer, aufgriffen und somit retteten und die Menschen anschließend nach Libyen zurückbrachten.
    Italien wurde somit, soweit ich es beurteilen kann, gezwungen jeden Migranten der im Mittelmeer in ein Schlauchboot steigt nach Italien und somit Europa zu bringen wenn man ihn sichtet.

    Man stelle sich nun vor was zukünftig passieren wird, wenn hunderte Millionen in Afrika in Schlauchboote steigen.
    Angesichts der Bevölkerungsexplosion dort, ein realistisches Zukunftszenario.
    Und in Europa ein Urteil, dass diese mögliche Massenzuwanderung mit apokalyptischen Folgen, rechtlich einzementiert wie es mir scheint.

    Mein Menschenverstand sagt mir das bringt Probleme, das kann zu großen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Spannungen und Verwerfungen führen.

    Angesichts eines solchen Urteils das scheinbar Folgewirkungen vollkommen außeracht läßt halte ich auch die Entscheidun einer obligatorischen Impfpflicht für kontraproduktiv und in ihrer Zwanghaftigkeit für entbehrlich.

    Wer die rege Tätigjeit dieses Gerichtshofes näher beobachtet könnte zum Schluß kommen das sehr vieles aus gesellschaftspilitischem Gestaltungswillen geschieht der souveräne Staaten bei ihren Regierungsverantwortungen ins Lenkrad greift ohne für die Folgen Verantwortung zu tragen.

  5. Mourawetz

    Der EGMR macht einen schweren Fehler. Er weist dem Staat die Pflicht zum Gesundheitsschutz zu. Und dann noch verabsolutiert er ihn als oberstes Ziel.
    Die Menschen sind eben nicht in der Obhut des Staates , ausgenommen jene, die sich in seine Obhut begeben, wie etwa in Altenpflegeheimen. Dort jedoch hat der Staat in seiner Sorgepflicht sträflich versagt.

  6. Nightbird

    Ein für die Schweiz sehr verstörender Artikel. Auch hier scheinen nicht nur die Schweizer Schreiberlinge umgefallen zu sein. Nicht nur beim Schengen-Abkommen sowie bei den letzten Abstimmungen zu den Waffengesetzen ist die jetzige Schweiz nicht jene Schweiz, wie sie vorher war.

    Wen man sich die EMRK genau durchliest, hat man sich bei jedem Artikel ein Schlupfloch offengelassen.
    Mit einer passenden Auslegung ist alles möglich.

    Als Beispiel auch das Vorführen eines Impfunwilligen durch die Polizei zur Zwangsimpfung entgegen aller Grundrechte (im Extremfall).

    “Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg (EGMR) als autoritative Instanz ein Urteil gefällt hat,…” Der Begriff “autoritative Instanz” sagt eigentlich schon alles. Hier bewegt sich Europa in eine Richtung die mir Angst macht. Und ich Simpel dachte, das war einmal:(

    Ich persönlich werde mich aber nicht beugen. Keinesfalls!
    Das Recht am eigenen Körper ist für mich unveräusserlich!
    Komme, was da wolle.

  7. Erich H Ulrich

    Rechtlich gesehen ist jede Verletzung ohne vorherige Zustimmung der jeweiligen Person Körperverletzung. Was wird nun der nächste Streich dieses obskuren Gerichtshofes sein? Legales Chippen von Menschen wie bei Hunden? Legale Abtreibung gegen den Willen der Schwangeren? Gewaltsame Erwiderung einer Provokation als legale Maßnahme?
    Wiederherrichtung von DDR Grenzsperren mit Selbstschussanlagen gegen illegale Migration?

    Hätte da noch recht viel Ideen . . .

  8. sokrates9

    Verstehen die beim EMGR überhaupt was für Büchse der Pandora da geöffnet wird??Es zeigt sich was für politische Elte sich da gefunden hat. Einfach traurig.Das kommt davon dass man immer schlampiger agiert und die Vorauusetzungen um Richter zuwerden immer mehr senkt. Soziale Kompetenz ohne Hausverstand scheint das Auswahlkriterium zu sein!

  9. Falke

    In diesem Zusammenhang erwähnenswert ist ein kürzliches Interview des ORF mit dem langhaarigen deutschen “Philosophen” Richard David Precht anlässlich seines neuesten “Werkes” mit dem Titel “Von der Pflicht”. Damit man sofort weiß, was man zu erwarten hat, ist auf dem Umschlag gleich eine Maske abgebildet. Der Herr selber beschimpft mit kaum verhohlener Wut die “unsolidarischen” Volksfeinde und Volksschädlinge (die letzteren 2 Bezeichungen stammen nicht explizit aus seinem Munde, doch etwa so meint er es), die sich nicht impfen lassen und überhaupt nicht alle von Leviathan verfügten Erlässe und Verordnungen zur persönlichen Einschränkung widerspruchslos über sich ergehen lassen und vollständig befolgen. Wo der Herr Precht genau einzuordnen ist, weiß ich nicht genau, denn hier treffen sich linke und rechte Diktaturen punktgenau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.