Super: Neue Belastungspakete statt Steuerentlastung

Von | 16. Februar 2014

“….Sämtliche Budgetprognosen der Regierung sind Makulatur. Die Wahlversprechen von SPÖ und ÖVP sind in Rauch aufgegangen. Die von der Regierung in Aussicht gestellte Entlastung für Einkommenssteuerzahler wird nicht stattfinden. Die Österreicherinnen und Österreicher werden in der kommenden Legislaturperiode noch manches Belastungspaket schultern müssen….” (Andreas Koller in den “SN”)

Ein Gedanke zu „Super: Neue Belastungspakete statt Steuerentlastung

  1. Thomas Holzer

    “Die Regierung ist in den ersten Wochen ihres Waltens in ein Finanz- und Kommunikationsdesaster unermesslichen Ausmaßes gestolpert”

    Sollte diese Regierung in dieses Finanz- und Kommunikationsdesaster “gestolpert” sein, muss sie eigentlich sofort wegen Dilettantismus zurücktreten.
    Sollte diese Regierung dieses Finanz- und Kommunikationsdesaster bewußt herbeigeführt haben, in der vermeintlichen Hoffnung, dieses Debakel “durchtauchen” zu können (was ich eher glaube) muss sie eigentlich sofort wegen Unfähigkeit, Lüge, Konkursverschleppung, Betrug, Untreue, fahrlässiger Krida (es gilt die Unschuldsvermutung) zurücktreten.

    Es wird aber natürlich nichts passieren, es wird nur weitergewurstelt werden; entsprechend der Mediokrität der Politikerdarsteller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.