Tarnen, Tricks und Draghi

Von | 3. September 2014

“……Wer (EZB-Boß Mario) Draghi heute wahrnimmt, muss feststellen, dass seine Einlassungen aus dem Jahr 2011 ein großes Täuschungsmanöver waren. Er ist kein Falke, sondern eine wild um sich flatternde Taube. Er will mehr öffentliche Verschuldung, um über staatliche Ausgaben Arbeitsplätze zu schaffen. Funktioniert das? Ich meine: Nein. Die Wirkung von Konjunkturprogrammen erreicht das Gegenteil. Sie entfachen ein Strohfeuer, und hinterher sind die Schulden und die Arbeitslosigkeit noch höher….” (hier)

Ein Gedanke zu „Tarnen, Tricks und Draghi

  1. Pingback: Tarnen, Tricks und Draghi | FreieWelt.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.