Terror in Wien: Tränen für die Täter

Von | 8. November 2020

Ein junger Mann läuft Amok, erschießt vier Menschen und verletzt 22, mitten in Wien. Die Republik ist erschüttert. Und alle fragen sich: Wie konnte das nur passieren? Bis auf einige Gutmenschen. Ein „Gärtner des Lebens“ schickt dem Täter eine „weinende Umarmung“ hinter, die Schwester einer ermordeten Frau zählt „fünf Personen“, die „zur falschen Zeit am falschen Ort“ waren. / mehr

7 Gedanken zu „Terror in Wien: Tränen für die Täter

  1. Vorarlbergerin

    Danke für Ihren Beitrag Herr Broder und die Zusammenfassung der vielen Fehler die unsere Politiker und selbsternannte ” Gutmenschen” unter der Bevölkerung machen. Keiner dieser Leute war wahrscheinlich jemals in den Ländern wo die Leute ursprünglich herkommen und wenn, dann nur in einem all inklusive 5 * Hotel, schwer beschützt oder von Hilfsorganisationen (die um Spenden werben)zu Menschen gebracht, die angeblich” authentisch” sind. Darum verstehen diese Leute nicht, dass die Terroristen nicht töten weil wir, die westliche Welt etwas falsch gemacht haben, zB. “zuwenig tolerant” (Toleranz wird als Schwäche gesehen!), sie töten weil sie “hassen” und weil es ihnen ein Gefühl der Macht gibt Angst und Schrecken zu verbreiten und die Präsidenten der Staaten zu Reden und Versprechen veranlassen, die sie NIE einlösen werden, die Terroristen können ungehindert weiter machen.

  2. Gerald Steinbach

    Ich denke nicht das dieses Gespräch Gudrun mit Kujtim zustande gekommen wäre, denn das Frauenbild von Kujtim hätte dies nicht zugelassen

    Für mich ist es nur schwer zu verstehen , wie Schwester Irmgard tickt, …

  3. Falke

    Das “Verständnis” und die “Umarmung” für den Täter durch einen österreichischen (Ex-)Politiker, nämlich den ehemaligen Chef der Neos, Matthias Strolz, ist ja kaum zu glauben. Und was sagt die derzeitige Neols-Chefin, Beate Meinl-Reisinger, dazu? Nichts!

  4. Nightbird

    Ich fasse es nicht, wie verblendet der Großteil unserer Gesellschaft schon ist.

    Ich kann es mir nur so erklären, daß man sich der *normalen* Realität gegenüber nur mehr hilflos fühlt
    und statt dessen in eine alternative Realität flüchtet und in ihr verhaftet bleibt.

    Oder, man ist von Geburt an blöd.

    Auch sind einige dabei, die lieber das nachplappern, was andere sagen anstatt selber nachzudenken.
    Denn Denken ist Arbeit und Arbeit strengt an, also vermeidet man es.

    Inzwischen reicht mir dieses Gutmenschgeplapper.
    Solchen Realitätsverweigeren kommt man scheinbar nicht bei.

    Wem’s wirklich interessiert, dem empfehle ich einige Bücher in denen geschildert wird, wo und warum im Islam die Fehler begründet liegen und warum die Politiker so reagieren anstatt zu reagieren, wie sie sollten.

    Der islamische Faschismus
    Der UNtergang der islamischen Welt
    Integration – Ein Protokoll des Scheiterns
    (Hamed Abdel-Samad)

    Ist der Islam noch zu retten?
    (Hamed Abdel-Samad & M. Khorchide)

    Der Selbstmord Europas
    (Douglas Murray)

  5. Johannes

    Man kann Bäume umarmen, sie können sich nicht wehren.
    Aber einen muslimischen Terroristen, als Ungläubiger zu umarmen , kann wohl nur in der Fantasie des Herrn Strolz stattfinden.

    Also Herr Strolz wir haben ihre starke Ansage vernommen, 89 weiter Männer welche auf dem Weg nach Syrien abgefangen wurden harren schmachtend ihrer Umarmung.
    Sie müssen nur hingehen und es tun,…… ah so im Moment keine Zeit, zu viel zu tun, ein Buch schreiben und den Gesellschaftsgarten umgraben.
    Na macht ja nichts vielleicht ein andermal, wenns gerade passt und die Umstände es erlauben.
    Ich glaube fest an Sie, einmal werden Sie es sicher tun.

  6. Gerald Steinbach

    ad) Hamed Abdel Samad

    Den dürfte man auch zum Schweigen gebracht haben, am Anfang noch in diversen Sendern und Medien zu Wort gekommen und jetzt in der Versenkung verschwunden.

    Sein Fehler ist, seine Warnungen haben sich bestätigt und die andere Seite deren Aussagen seit Beginn der Invasion falsch waren , schwadronieren weiter in TV Anstalten von Spaltung, Nazis und anderen Keulen

  7. Nightbird

    Gegen Abdel-Samad wurde schon vor langem eine Fatwa ausgesprochen.
    Deswegen lebt er seit Jahren in der Versenkung unter strengem Polizeischutz.

    Würde ich an seiner Stelle auch so machen wenn mir einer den Kopf abschneiden will.

    Hier die Präsentation zu seinem letzten Buch. vom 25. 09.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=eV-Xo73CioU

    Obwohl er hier explizit Deutschland anspricht, kann man dies durchaus auch auf Österreich übertragen.
    In der Angelegenheit Migranten, Islam, Terrorismus und der Umgang der Gesellschaft & Politik damit ist
    ohnehin kein Unterschied mehr zwischen Deutschland und Österreich, Angie sei Dank;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.