Terror: Nein, Europa betreibt nicht die klügere Politik!

“……Die Terroranschläge von Paris waren die Kriegserklärung der Islamisten an Europa, so wie es 2001 die Anschläge vom 11. September an die USA waren. Den Kopf in den Sand zu stecken hilft uns nicht weiter. Vorbei die Illusion, dass die USA am Terror selbst schuld seien und Europa die klügere Politik betreibe. Mitnichten! Mitten unter uns leben tausende fanatisierte und zu Gewalttaten entschlossene Psychopathen, und wir müssen uns polizeiliche Strategien überlegen, wie wir sie an weiterem Morden hindern können….” (hier)

9 comments

  1. Fragolin

    So ein Quatsch!
    Die Kriegserklärung erfolgte bereits am 11. März 2004 in Madrid und kostete 191 Menschen das Leben. Noch einmal 56 Menschenleben kostete die Auffrischung am 7. Juli 2005 in London.
    Nein, Paris war keine Kriegserklärung. Es war eine Botschaft. “Wir haben euch in Madrid und London gezeigt, wozu wir in der Lage sind. Kuscht, und euch geschieht nichts. Muckt auf und wir kommen vorbei!”
    Und die Politik verzieht sich in Seitengassen und stachelt das tumbe Volk zu mehr Solidarität mit Muslimen, zu mehr Kuschen vor dem Feind und zu Aktionen gegen die Wenigen, die sich noch was zu sagen trauen, auf. Und verbietet deren öffentliches Auftreten, weil die Gefahr eines Terroranschlages gegen die Demonstranten besteht.
    Wir haben bereits kapituliert.

  2. Erich Bauer

    Wir haben nicht kapituliert. Man will uns aber AUSLIEFERN! Der wahre Feind sind die politisch “korrekten” Rot/Schwarz/Grünen Meinungsterroristen im Nadelstreif, Jakobinerhäubchen und Latzhöschen… fehlen nur noch die Hare Krischna-Kräuterkinder.

    Vielleicht sollten wir aus den Schützengräben raus und den eigenen, für unser Wohlergehen so “besorgten” Feldherrenhügel erstürmen und besetzen…

  3. cmh

    Es ist Antisemitismus? Kann man sich bitte einmal von Kreativerseite einen anderen Ausdruck einfallen lasen. Bei Antisemitismus werden immer auch die pösen Deutschen mitgedacht und mitschuldig gemacht. Jedesmal wenn das Wort Antisemitismus fällt zuckt der Bürger wie der pawlowsche Hund zusammen, denn er könnt ja auch gemeint sein und ebenso reflexartig will er dann etwas Gutes zur Wiedergutmachung machen und vor allem lustvoll zahlen. (Mir persönlich genügt Islam, ohne Antisemitismus, denn Islam ist eo ipso Antijudaismus.)

    Und dann stößt es mich immer mehr als sauer auf, wenn ich höre, dass Briten, Deutsche, Österreicher für den IS kämpen würden. So ein Schwachsinn. Das sind weder Briten, Deutsche oder Österreicher, sondern Moslem die in UK, Deutschland oder Österreich parasitieren und jedenfalls nicht dem Staat gegenübe loyal sind, in dem sie leben.

  4. Thomas Holzer

    @cmh
    “………..sondern Moslem die in UK, Deutschland oder Österreich parasitieren”

    Es ist so schön, alles ganz einfach in schwarz und weiß einzuteilen; nur stimmt es halt selten…..

    Schon mal was von Konvertiten gehört/gelesen? Es soll doch wirklich Muslime geben, welche in Europa einer geregelten Arbeit nachgehen, Steuern zahlen, ihren Frieden haben wollen, genauso wie die Atheisten, Christen, Juden, Hindus, Sie und ich, et al., und nicht jede Minute fantasieren, wie schön es wäre, Ihnen den Kopf abzuschneiden………….

  5. Christian Peter

    Na ja, gute Diagnose, aber völlig falsche Therapie, denn die (Haupt-) Ursache islamischen Terrors in Europa wurde nicht einmal am Rande erwähnt : Eine seit Jahrzehnten währende, völlig verfehlte Einwanderungspolitik. Was sollte es bringen, die Bürgerrechte massiv einzuschränken und einen Polizeistaat zu installieren, ohne sich um die wahren Ursachen der Probleme zu kümmern ?

  6. Erich Bauer

    @ Thomas Holzer,

    Die Mehrheit der Original-Nazis, in der Original-Nazi-Zeit, in Deutschland hätte damals auch nicht in KZs dienen wollen (“oder wäre in der Lage gewesen”). Als ob “MEHRHEITEN” irgendetwas mit den spezifischen Ereignissen DAMALS zu tun hatten. Und als ob auch HEUTE, das Islam-Nazitum, überhaupt nix mit dem “Mehrheit-Islam” zu tun hätte. Wenn Sie allerdings die damaligen “Mehrheit-Nazis” zu GUTEN Nazis erklären… Jedoch beantwortet das immer noch nicht die Frage, inwieweit “i-NAZI”-MEHRHEITEN nicht doch klammheimlich und auch im allgemeinen Konsens mit den “Speerspitzen” der Kopfabschneider stehen… Die Masse der Moslems scheint jedenfalls ein guter Humus für diese Todesschwadronen mit Entjungferungsphantasien zu sein.

  7. Christian Peter

    Eines ist klar : Wir benötigen dringend ein Update der Einwanderungspolitik, alles andere ist Augenauswischerei.

  8. Syria Forever

    21. Januar 2015 – 07:54 Erich Bauer.
    Shalom

    Sie sind ein wenig aufgebracht? Sollten Sie auch.
    Wie Sie richtig schreiben, wie sind denn die Netzwerke entstanden? Wer hat sich denn mit den Netzwerken ein gemütliches Nest gebaut? Wer profitiert aus den Netzwerken?
    Das politische Establishment. Und es profitiert weiter.
    Zuerst wird die Gefahrenlage produziert, dann werden Gesetze geschaffen und gleichzeitig Gelder für mehr “Ordnung und Sicherheit” generiert. Die “Ordnung und Sicherheit” die die selben vorab vernachlässigt haben.
    Der direkte Weg ins Orwell Paradies. An der Zentralregierung wird seit einiger Zeit gearbeitet. Die Minister für “Wahrheit” sind installiert. Söldner Armeen stehen bereits in Europa, in der Ukraine.
    Das sind triste Aussichten die Europa hat “1984”.
    Guten Tag

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .