Terroralarm:Frau läuft mit abgetrenntem Kinder-Kopf durch Moskau

Von | 1. März 2016

“…..Diese schreckliche Szene spielte sich am Montagmorgen in Moskau ab: Eine Frau hat in der Innenstadt damit gedroht, sich in die Luft zu sprengen. In der Hand hielt sie einen abgetrennten Kinder-Kopf…..” (hier)

8 Gedanken zu „Terroralarm:Frau läuft mit abgetrenntem Kinder-Kopf durch Moskau

  1. Fragolin

    Also das würde ich eindeutig unter durchgeknallt abhaken, ein Fall für die Geschlossene.

  2. astuga

    Gut, die Frau ist sicher psychisch krank.
    Ich tippe auf Morbus Islam.

  3. astuga

    Das kennt man ja auch aus Österreich.
    Muslim verwüstet Kirche – vor der Tat war er gesund, während der Tat psychisch beeinträchtigt, und unmittelbar nach der Tat auch schon wieder gesundet.

    Spontanheilung eben.

  4. sokrates9

    Warum rufen die Durchgeknallten eigentlich meistens Allahu Akbar?

  5. astuga

    Das nennt sich Islamolallie, und ist verwandt mit dem Tourette-Syndrom.

  6. Gerald Steinbach

    Sicher nur ein Einzelfall, es darf jetzt nicht pauschalisiert werden, für Hetze gibt es keinen Platz und für rechtes Gedankengut ebenfalls nicht
    Das wäre die logische Antwort einer grünen/roten Politiker/in, wenn man sie auf diesen oder ähnlich gearteten Vorfall anspricht

  7. Rennziege

    1. März 2016 – 13:23 astuga
    Chapeau! Ein weiteres colles Bonmot aus Ihrer Feder.

  8. Rennziege

    Parbleu! Soll natürlich “cooles Bonmot” lauten, besser noch: bonmot glacé.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.