Tonaufnahmen werden zum Problem für Hilfsorganisation

“…Die deutsche Hilfsorganisation Jugend Rettet soll illegale Einwanderung gefördert haben – das zumindest wirft ihr die italienische Justiz vor und präsentiert Beweise. So erklärte die Staatsanwaltschaft im sizilianischen Trapani, die Besatzung des beschlagnahmten Rettungsschiffs „Iuventa“ habe sich mit Schleusern abgesprochen, um Migranten im Mittelmeer aufzunehmen….” (hier)

10 comments

  1. Thomas Holzer

    Aus dem verlinkten Artikel: “………dass der Kapitän des Hilfe leistenden Schiffes so schnell wie möglich die Geretteten absetzen und seinen ursprünglichen Kurs wieder aufnehmen kann”

    “Problem” ist nur, die Kapitäne dieser Schiffe haben de facto eben keinen “ursprünglichen” Kurs, sprich sie schippern ihre Schiffernakel nicht von A nach B, sondern kreuzen schlicht und einfach vor der lybischen Küste.

    Abgesehen davon: So die Staatsanwaltschaft in Italien stichhaltige Beweise hat, soll sie sich nicht zuerst an die Presse wenden, sondern an das zuständige Gericht. Das wäre eigentlich der normale Verfahrensweg.

  2. Christian Peter

    Was darf man sich erwarten, in Deutschland machte sich die Bundeskanzlerin in Hunderttausenden Fällen wegen Beihilfe zur Schleuserei strafbar, wurde bislang aber nach wie vor nicht angeklagt ?

  3. Thomas Holzer

    @CP
    Und der Herr Schulz wird es sicherlich ganz anders machen, so er Kanzler werden sollte?! 😉

  4. Christian Peter

    @TH

    Das wird man sehen. Angesichts der verheerenden politischen Zustände in Deutschland hat sich selbst ein Martin Schulz eine Chance verdient.

  5. Fischer

    Interessant, wieso es gerade die Iuventa getroffen hat . Die Rettet das Kind NGO hat erst vor ca. 2 Monaten – erinnere mich jetzt nicht so genau – ein zweites Schiff erworben. Über die Finanzierung ließ man lapidar wissen, daß man ebe kleinste Spenden gesammelt habe… Das Schiff soll angebl 100.000 Euro gekostet haben und der Betrieb monatlich rund 40 000 Euro erfordern.
    Mal zwei genommen, Aufwand monatlich rd. Euro 80.000.–. Hoffentlich geht sich dann die bisherige Versorgung von Witwen und Waisen jenseits der Migrantenbeförderungs-Agenda noch aus.

    Wo ist eigentlich dieses zweite Schiff?

    Aber eig. sind das peanuts, denn es kreuzen an die zwölf Schiffe, wie man durch tracking sehen kann, und sind dann im Pendelverkehr zwischen den Kontinenten unterwegs.

  6. Falke

    Schiff beschlagnahmen, Besatzung wegen Schlepperei anklagen und hoffentlich zu den üblichen Strafen verknacken. Wird aber wahrscheinlich unter verschiedensten Vorwänden – “Menschlichkeit” und ähnliches – nicht passieren.

  7. mariuslupus

    Na und, wird doch keine Konsequenzen haben. Man muss keine Verschwörungstheorien zu spinnen, um zu wissen, dass diese NGO`s im Auftrag von ganz oben handeln. Würden diese Schiffe nicht mit der Mafia und den nordafrikanischen Menschenhändlern zusammenarbeiten, wäre das Problem der illegalen Einwanderung nach Europa schon längst gelöst. Aber die illegale Einwanderung soll weiter gehen. Wer es jetzt nicht glaubt, wird sich mit den Tatsachen, nach der Wiederwahl von Merkel abzufinden haben.

  8. waldsee

    P.Malek 21:34
    Ich habe geantwortet ,aber der Beitrag ist nicht vorhanden.Wie von Geisterhand ist meine Beantwortung verschwunden.Das Thema 1917 und der Internationalismus sind nicht erwünscht,muß ich wiedereinmal feststellen.

  9. Christian Peter

    @waldsee

    Der Vizepräsident der EU – Kommission, Frans Timmermans, sprach 2015 im Rahmen einer Rede das politische Ziel der EU klar aus, nämlich ‘homogene europäische Kulturen durch Vermischung der Rassen abzuschaffen’. ‘Die Zukunft der Menschheit solle in einer vermischten Superkultur liegen, in der weder einzelne Nationen noch Kulturen eine Rolle spielen’.

    Noch Fragen ?

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/eu-kommission-vize-fordert-homogene-kulturen-abschaffen-vermischte-kulturen-weltweit-a1327296.html

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .