Trumps Mount Rushmore-Rede auf Deutsch

US-Präsident Donald Trump hielt vor dem amerikanischen Nationalmonument Mount Rushmore eine Rede anlässlich des amerikanischen Unabhängigkeitstages. Sie wird heute in den Medien viel diskutiert und kommentiert. Damit Sie sich ein eigenes Bild machen können, hier der Wortlaut der Rede in deutscher Übersetzung./ mehr

6 comments

  1. Sokrates9

    Wer könnte in der EU so eine Rede halten?Laut unseren Medien reine Wahlpropaganda!Außer Hetze in unseren Qualitaetsmedien da nichts gelesen

  2. Herbert Manninger

    Mir graut vor der Regierungszeit eines halbdementen Biden, der ein Spielball all dieser medial gehypten Opferminderheiten wäre.

  3. GeBa

    Und weiter – diesen etwas umgemodelten Beitrag von mir © Tatjana Feserling hat die Wiener Zeitung 2 x nicht freigeschaltet. Daher ist dieses Medium für mich auch abgehakt.

    Nur Trump benennt die Dinge beim Namen: Die USA stünden unter Belagerung durch den “Faschismus der extremen Linken”, sagte er in seiner Mount-Rushmore-Rede.
    “Unsere Nation wird Zeuge einer erbarmungslosen Kampagne, um unsere Geschichte auszulöschen, unsere Helden zu diffamieren, unsere Werte auszulöschen und unsere Kinder zu indoktrinieren”, sagte Trump. “Wütende Mobs versuchen, die Statuen unserer Gründer niederzureißen, unsere heiligsten Denkmäler zu verunstalten und eine Welle von Gewaltverbrechen in unseren Städten auszulösen”.
    Der Präsident spricht sogar von der linken Kulturrevolution – endlich werden diese Begriffe genannt! Wenn die Amerikaner im November Trump nicht noch einmal wählen, dann können auch wir Europäer einpacken.

  4. Mourawetz

    Auch in der NUU wird von Spaltung geschrieben. Das ist sehr betrüblich. Welche Zeitung kann man noch lesen?

  5. Johannes

    Eine sehr gute Rede in der sich der amerikanische Geist gut wiederspiegelt.
    Manch mögen es für naiv halten aber es hat Amerika zu dem gemacht was es ist.
    In Europa ist man ob so klarer Worte von Trump bei anderer Gelegenheit meist verstört und ratlos.
    Ist es in Europa doch traditionell so, dass nur durch Intrigen und Bündnisse verschiedener Staaten Einzel- oder Gruppeninteressen verfolgt werden. Sehr gut erkennbar beispielsweise am derzeitigen klaren Bekennen von vier Staaten zur Sparsamkeit und dem intrigantischen Versuch sie deshalb zu diskreditieren im wahrsten Sinne des Wortes.
    Genauso die Ächtung Ungarns für eine Großtat für welche man nicht dankbar genug sein kann. Die Sicherung der Grenzen Europas.
    Europa das sogenannte Friedensprojekt führt Kriege gegen kleine unbeugsame EU-Staaten, eben mit anderen Mitteln, aber Krieg ist es doch.

    Die USA hingegen sind in ihren elementaren Sicherheitsfragen, wenn es darauf ankommt, einig, dass ist ihre große Stärke und Überlegenheit.
    Man wird sehen wie weit linke Kräfte die USA beeinflussen können. Ich denke sie werden scheitern, während in Europa vor allem im Westen die Konservativen zur Linken überlaufen. Das wird noch sehr interessant wenn es heißt wirklich Farbe zu bekennen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .