Tschechiens Parlament gibt grünes Licht für Recht auf Waffe

“….Die tschechischen Abgeordneten haben ein neues Verfassungsrecht auf Waffenbesitz gebilligt. Dafür gab es heute im Unterhaus des Parlaments mit 139 Ja- und neun Nein-Voten breite Zustimmung. Der Gesetzesentwurf geht nun in den Senat, wo eine Dreifünftelmehrheit der Anwesenden notwendig ist.„Die Bürger der Tschechischen Republik haben das Recht, Waffen und Munition zu erwerben, aufzubewahren und zu tragen“, heißt es in dem Entwurf mit dem Zusatz, dass dies der Sicherstellung der Landessicherheit diene.” (hier)

8 comments

  1. mariuslupus

    Tschechiens Regierung ist in der Lage im Sinne der eigenen Bürger zu handeln. Prävention ist besser, als Krokodilstränen der EU Politiker nach jeden Mordanschlag. In Prag ist am Wenzelsplatz noch kein LKW in die Menschen gefahren, an der Karlsbrücke hat sich noch kein radikalisierter Moslem in die Luft gesprengt und Menschen getötet. Warum ? Weil die Regierung bis jetzt, die Moslem Schwemme, wie in Westeuropa, nicht zugelassen hat.Die einzige Möglichkeit den Moslem-Terrorismus zu verunmöglichen, ist Moslems nicht ins Land zu lassen.
    Trumps Entscheidung seinen travel ban durchzusetzen, ist mehr als richtig. Diese Restriktion wir helfen Menschenleben zu retten. In den USA. In der EU wird der Terrorismus, mit Unterstützung der Machthaber weiter gehen.

  2. Thomas F.

    Wichtig ist auch noch, den Rat dieser lebenserfahrenen Zeitzeugin zu beachten und genug Munition zu lagern!

  3. sokrates9

    Interessanterweise liberalisieren die Tschechen ihr Waffengesetz! Bei uns heißt es immer alle EU .- Vorgaben müssen peinlichst genau eingehalten werden und dürfen maximal noch verschärft werden!!!

  4. Weninger

    @sokrates
    Meine Rede, siehe Bargeldverordnung. Die Politiker Österreichs wettern gegen die EU, sind aber die Bravsten beim Umsetzen, um dem Volk dann zu erklären, dass sie ja nix dafür können. Erbärmlich.

  5. Dr.Fischer

    Das ist genau die “Musterknaben”-Haltung, gepaart mit dem verächtlichen “Trittbrettfahrer”-Vorwurf, mit dem seinerzeit schon die klugen Demner&Merlicek-Werber die so gerne Musterknaben sein wollenden Österreicher in die EU hineinge….worben haben.
    Ich habe mich schon damals sehr gewundert, welchem Ärmelschonerbesitzer-Gehirn derlei Unfug entsprungen sein mochte. Aber ich sehe, diese Volksverblödungmasche wird nach wie vor praktiziert und der Argumentationslinie subtil und geschickt unterlegt.
    Ähnlich läuft es ja auch bei der von Brandstetter geplanten neuerlichen Verschärfung des Meinungs…gesetzes, auch da wurde zwischen den Zeilen in den Medien die Notwendigkeit wegen internationaler Erwartungen blablabla formuliert – stimmt überhaupt nicht, niemand auf internationalem Parkett fordert von uns das Engerziehen der Würgeschlinge. Auch da wird hoffnungsvoll, das Volk möge diese von unsichtbaren Autoritäten gewünschten Schritte untertänigst vollziehen, mit dieser grundsätzlichen und vielseitig passenden Musterknabeneifer -weil-sonst-pfui-Trittbrettfahrer-Mentalität gewachelt.
    Stellte mir dazu früher verstaubte Ärmelschoner-Bürohengste vor, die derlei noch mit ihrer Vorigen- Jahrhundertwende-Erziehung internalisiert haben. Nein, es ist anders: die Österreicher, die Bürger werden so eingeschätzt- und leider scheint das nicht falsch zu sein.

  6. Fragolin

    Das ist der gelebte Unterschied zwischen Politikern, die Angst um ihr Volk haben und solchen, die Angst vor ihrem Volk haben.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .