Türkei: Der kalte Bürgerkrieg hat schon begonnen

“…..Erdogan hat die Türkei zutiefst gespalten. Es wird immer deutlicher, dass der Islam als Referenzquelle im politischen und sozialen Leben moderner Zeiten scheitert. …” (hier)

2 comments

  1. Reinhard

    Ganz versteckt kommt er daher, der Kernsatz des ganzen Artikels; verschämt in den Text geduckt, fast, als wäre er dem “Welt”-Schreiberling aus Versehen aus der Feder getropft:

    “Jetzt zeigt sich, dass es eine Illusion war, zu glauben, dass ausgerechnet aus den Reihen der Islamgläubigen eine Demokratiebewegung entstehen könnte.”

    Ach, und dafür bedurfte es erst eines Erdogan? Und des islamischen Terrors in Syrien? Der erst durch einen Armeeputsch gewaltsam gestoppten Islamisierung im Post-Mubarak’schen Ägypten? Dem gewaltherrschenden Islamistengefüge in Libyen, das in Terror versinkt seit der ach so böse Diktator Gaddafi von seinen ehemaligen französischen Freunden aus seinem Prunkzelt gebombt wurde? Der islamistischen Gewalt in inzwischen jedem Landstrich Afrikas, in dem die Moslems die Überzahl erreicht haben? Die Tatsache, dass IMMER und ÜBERALL auf der Welt das Überschreiten einer kritischen Masse an Moslems automatisch zur gewaltsamen Machtübernahme und erst schleichenden, dann mit tödlicher Gewalt durchgesetzten Errichtung eines auf dem Koran und der Scharia basierenden Gottesstaates führt? Dass Anders- und Ungläubige dort von jeglichem Menschenrecht befreite Unpersonen sind, die unter dem johlenden Applaus der angeblich ach so friedlichen und gemäßigten Moslems wie Karnickel gejagt werden dürfen?

    Was muss eigentlich noch passieren, bis aus dieser verschämten Erkenntnis, die einem Hoppala gleich einem unvorsichtigen Journalisten passiert ist, eine Überschrift wird, die auf jeder Titelseite prangt?
    Der Islam in jeglicher Ausformung ist der Feind jeder auch nur ansatzweise freien Gesellschaft! Eine Diktatur im Namen eines Gottes kann nicht demokratisch sein.

  2. Thomas Holzer

    Und um diesen “Bürgerkrieg” von Europa möglichst ferne zu halten, beschließt der Deutsche Bundestag das Anrecht auf die Doppelstaatsbürgerschaft 😉
    mit dem Argument, man darf doch von einem Erwachsenen nicht verlangen, daß er sich entscheidet.
    Vorboten dieses Schwachsinns waren ja gestern in Köln zu sehen

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .