Türkei: Wer ist die Frau hinter Erdogan?

“……Manches an Erdoğan und seiner Frau Emine erinnert jedenfalls an das rumänische Herrscherpaar Ceausescu: „Es ist schwer, von Elena Ceausescu im Singular zu sprechen. Sie und ihr Mann Nicolae waren eines dieser ‚Wir‘-Paare, deren enge Bande niemand jemals durchblickt.“ Dasselbe ließe sich auch über Emine Erdoğan sagen….” (weiter hier)

9 comments

  1. Tom

    Im Großen und Ganzem ist es mir ziemlich egal, wer die Frau “hinter” Erdogan ist. Was mir persönlich säuerlich aufstoßt ist der Umstand, dass sich in ganz Westeuropa kein politisches Oberhaupt findet, die diesem selbsternannten Kalifen die Stirn bietet,- einschließlich dem Vorschlag und dem vorhandenen Willen, seine heiß begehrten Wähler hier, mit einem “One-Way-Ticket” wieder zu ihm nach Hause zu schicken. Dann könnte seine Klientel direkt dort wählen, wo ihr “Herz hingen blieb”.

  2. Thomas Holzer

    “Was sie von den Ceausescus unterscheidet: die Ceausescus waren dumm.”

    Und woher weiß der Autor dieses Beitrages, daß der Erdogans nicht auch dumm sind?!
    So lange die Ceasescus an der Macht waren, haben wahrscheinlich auch nur die Wenigsten an deren Verstand gezweifelt 😉

  3. Falke

    Erstaunlich auch der geringe Altersunteschied der beiden: nur ein Jahr. Wenn man bedenkt, wie alt üblicherweise die muslimischen Bräute sind, ganz nach dem Vorbild ihres Religionsgründers… 😉

  4. stiller Mitleser

    @ Thomas Holzer
    ja, hab ich mir auch gedacht!

    Niemand erwartet daß die beiden ihren Bulghur mit hölzernen Löffelchen aus irdenen Schüsselchen speisen, aber vermutlich ist das ganze leider kein Versailles, obwohl die osmanische Tradition wunderschöne Holzhäuser, Interieurs und Textilien kennt. Opulenz kann man auch in türkischen Möbelgeschäften bei uns bestaunen.
    Worüber wir aber auch wiederholt verwundert bis entsetzt waren: die Verachtung urbaner, gebildeter, a-religiöser Mittelschichtler für die armen, religiösen Provinzler. Bei uns hätten sich nur ganz, ganz dumme Nockerln so zu äußern getraut, und wir gratulierten uns insgeheim zu unserer doch recht integrierten Gesellschaft. Diese Verachtung ist aber wohl Teil von Erdogans Erfolg, genauso wie seine sozialen Verbesserungen (6 Monate Arbeitslosengeld, Gratismedikamente für Kinder, Kranken-
    Versicherung) und seine fürchterliche Rhetorik.
    Aber ist es mit Trump, Manhattan und dem rust belt nicht ähnlich?

  5. Der Realist

    auch in Demokratien reizen jene die an den Futtertrögen sitzen, die Möglichkeiten sich zu bereichern, bis an die Grenzen zum Strafbaren aus, und gar nicht so selten werden diese Grenzen auch überschritten. Und sind sie erst einmal an der Macht, leben sie ihren Überlegenheitswahn ungeniert aus, und da sind massive intellektuelle Defizite auch kein Hindernis.

  6. Thomas Holzer

    @Der Realist
    Ich wage zu behaupten, daß gerade in Demokratien Menschen mit “massiven intellektuellen Defiziten”, vor allem bezogen auf Anstand und Redlichkeit, eben gerade gegenüber denen, welche Anstand und Redlichkeit nicht vermissen lassen, wesentlich im Vorteil sind, da sie ja von der Mehrheit gewählt werden (wollen) und der Mehrheit eben leider “massive intellektuelle Defizite” zu eigen sind.

  7. sokrates9

    Erdogan hat sich aus Bescheidenen Verhältnissen hinaufgearbeitet, hatte nie potente Sponsoren und tat nicht nur viel für die Bevölkerung. Istanbul war eine sehr dreckige Stadt, heute sieht man kaum einen Schmutz auf der Straße. Selbst Joggingstrecken in Istanbul werden regelmäßig gereinigt! Jetzt blühen wieder Millionen von Tulpen auf der Hafenstrasse zum Flughafen…

  8. mariuslupus

    Welche Frau ist gemeint ? Ist es Merkel ? Sollte sie noch nicht verschleiert sein, wird sie das mit Hilfe ihres Bewunderten Imams noch werden.
    @Sokrates)
    Mao war für seinen Spruch in der Roten Bibel, “lasset tausend Blumen blühen”, auch bekannt und bewundert.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .