Türken-Premier empfängt Terror-Boss

“……Die türkische Regierung zeigt demonstrativ Nähe zur radikal-islamischen Hamas. Deren Chef Khaled Mashal trat überraschend bei einem Kongress der Erdogan-Partei AKP auf. Seine Rede wurde begleitet von “Nieder mit Israel”-Rufen……” (hier)

6 comments

  1. Syria Forever

    Shalom Chaveri

    Ein Terroristentreffen. Freunde unter sich.

    Erdolf of Turkey hat ca. US$ 800 Millionen in Gaza investiert. 800 Millionen “seines” Geldes. Woher die 800 Millionen stammen? Die Türkei ist ein Hub für Geldwäsche des politischen Establishment in Brüssel und somit Steuergelder der Europäischen Nettozahler.

  2. Mourawetz

    “Die kurze Ansprache des Hamas-Chefs auf dem AKP-Kongress wurde immer wieder von Rufen wie “Allah ist groß” und “Nieder mit Israel” unterbrochen. ”

    Die Partei Erdogans befindet sich ganz auf Linie des EuGH. Der möchte am liebsten die Terrororganisation Hamas von der EU-Terrorliste streichen. Endlich darf man wieder Juden ins Gas schicken. Ganz legal. Die Türkei passt doch ganz gut zur EU.

  3. Mourawetz

    …nana, Herr Holzer, soweit geht die Kompetenz des EuGH nicht. Die Hamas hat eine Klage beim EuGH eingereicht, die sie gewonnen hat wie zu erwarten war. Konsequenzen hat das keine.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article135469149/Hamas-gewinnt-Klage-gegen-EU.html

    Auch wenn österreichische  Medien, darunter Presse und Standard, titelten, der EuGH streiche die Hamas von der Terrorliste. Stimmt halt nur net. Soviel zum Qualitätsjournalismus in Österreich. Danke an die APA für diese Missinformation und an den Journalismus in Österreich, der diesen Mist auch noch ungeprüft übernimmt. Da ist es besser, man wird gar nicht informiert.

  4. waldsee

    zu mourawetz:das mit der terrorliste habe ich erst von ihnen erfahren.
    danke für die aufklärung.

  5. Mourawetz

    an waldsee:
    Ihren Dank nehme ich mit gemischten Gefühlen auf. Einerseits freut es mich, andererseits finde ich es schon arg, dass ich als Nebenfreizeitkommentator mehr zur Information beitragen kann als Haupterwerbsjournalisten…da fragt man sich, wie weit es gekommen ist mit den Medien in diesem Land. Die zwar subventioniert sind, aber trotzdem oder gerade deswegen (!?) nichts zur Informationsverbreitung beitragen sondern nur zur Volksverblödung, wenn man sich Österreich und heute etc. anschaut. Gut da kann man einwenden, das ist halt der Boulevard wie die Bild-Zeitung in Deutschland. Aber wo gibt es in Österreich eine vergleichbare Qualitätszeitung wie die Welt oder die FAZ? Schon vom Umfang her können es Presse und Salzburger Nachrichten nicht mit den Deutschen aufnehmen. Oder der Standard, das Feigenblatt der rosa angehauchten Intellektuellen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .