Unangenehme Wahrheiten….

“Zu den unangenehmen Wahrheiten gehört auch die, die Großbritannien vertritt – eine wilde Massenimmigration kann schlichtweg nicht geduldet werden, sie würde Europa zerstören…” (hier)

5 comments

  1. sokrates9

    Was noch dazukommt, dass man derzeit den letzten Rest von Rechtssystemen und Ethik zerstört! Wer illegal in das Land kommt, seine Dokumente wegwirft, die Behörden nach Strich und Faden betrügt wird wesentlich besser gestellt Sanktionen für Kriminelle – auch kaum vorhanden, Abschiebung gibt es nicht, und in jedem europäischen Häfen lebt es sich hundertmal bequemer als in Nigeria!

  2. mike

    es wird Zeit, dass sich die verantwortlichen Politiker (deswegen sind sie auch gewählt) endlich dieser Wahrheiten annehmen. Dieses ewige gutmenschliche Getue sollte der Realität weichen – Recht muss wieder zu seinem Recht kommen. Ich habe kein Interesse an Millionen meist muselmanischen Mitmenschen, die mehr oder weniger unser Sozialsystem ausnützen und dieses letztendlich zusammenbrechen werden lassen.
    Asyl den echten Kriegsflüchtlingen, jedoch keines den Wirtschaftsflüchtlingen, leider wird in der heutigen Zeit offenbar gar kein Unterschied mehr gemacht.

  3. Thomas Holzer

    All diese Wahrheiten können durchaus noch gesagt werden; nur: dieser Flüchtlingsanstrom ist nicht mehr aufzuhalten.
    Die Deutschen haben ihn mit der de facto Aufhebung von Dublin -zumindest für 48 Stunden- noch befeuert, die Rufe der “Flüchtlinge” am Budapester Bahnhof werden mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen, erinnern diese die Deutschen doch anscheinend an das Jahr 1989; Deutschlands Politikerdarsteller, im Trauma der “ewigen Schuld” verhaftet, lassen ihr Land in EU-Europa endgültig vor die Hunde gehen.
    Ich hoffe, UK verabschiedet sich ehestmöglich von diesem Suizidverein

  4. astuga

    Und ich hoffe, die meisten anderen EU-Länder (vor allem Osteuropa, Baltikum Briten etc.) lassen die deutsche Politik mit ihrer idealistischen Todessehnsucht im Regen stehen.

    In Österreich können erst Neuwahlen den Spuk beenden, sonst laufen wir den Deutschen bloß hinterher.

  5. Wolf

    @ Thomas Holzer
    Nach den Erfahrungen der Griechenlandkrise und der jetzigen Migrationskatastrophe kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Merkel die Totengräberin der EU (und möglicherweise ganz Europas) ist. Die Briten haben es ja schon gemerkt und verabschieden sich langsam von beiden.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .