“Unbedeutende Liquiditätsprobleme” Griechenlands ;-)

“…..Die griechische Regierung gerät abermals unter Druck. Bis Ende des Monats muss Griechenland Zahlungen auf Kredite, Anleihen, Pensionen und Gehälter in der Höhe von 6,85 Milliarden Euro leisten. Der griechische Finanzminister Varoufakis spricht von “unbedeutenden Liquiditätsproblemen”…..” (hier)

4 comments

  1. H.Trickler

    Warum sollte er es denn ernster nehmen? Seine hidden agenda ist Bankrott mit Grexit, auch wenn er dies vehement bestreitet.

  2. Herr Karl jun.

    Nach dem griechischen Drehbuch werden die europäischen Regierungschefs geknickt zusammensitzen, Asche über ihre mehr oder weniger reformbereiten Häupter streuen, große Abbitte leisten und das die bisherigen Politikversuche des “Auskommens mit dem Einkommen” (=Austerity) als große Sünde und schweren Fehler bezeichnen – und den Griechen ein paar weitere Milliarden über den Tisch schieben. Putzig!

  3. Thomas Holzer

    @H.Trickler
    Verzeihung, aber ich denke, das Ziel dieses “Herren” ist Banktrott und Verbleib in der Eurozone.
    Er und die Seinen, inklusive der Mehrheit der Griechen wollen ja ihr “erfolgreiches Modell” auf die ganze Eurozone ausdehnen 😉

  4. Rado

    Soll das heißen, Nazideutschland zahlt die 300 Milliarden nicht?
    Die sind ja noch schlimmer als vor 70 Jahren!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .