Und morgen die ganze Welt….

Ansichten eines frommen Kämpfers: “……Islamic State wants “to control the entire world. To annihilate the infidels” (hier)

3 comments

  1. Rennziege

    1. April 2015 – 13:31 — H.Trickler
    Leider völliger Blödsinn, was Sie schreiben, zahlreiche Kilometer unterhalb ihrem Niveau. Ich finde es auch ausgesprochen ungeil, einfach irgendwas aus der Hüfte zu posten, um Präsenz zu zeigen. Oder irgendwie witzig zu erscheinen, übers arthritische Knie gebrochen. Ts, ts!
    Die Kreuzzüge, Meister Trickler, galten niemals einer gewaltsamen Verbreitung des Christentums über die ganze Welt. Wäre auch im 11. – 13. Jahrhundert reichlich deppert gewesen. Die Kreuzritter wollten lediglich heilige christliche Stätten zurückerobern, die geraubt worden waren. Gräueltaten wurden dabei nicht verübt; keine einzige ist überliefert, zumindest nicht von Christen.
    Und ganz nebenbei, zu Ihrer Beruhigung: Die Kreuzzüge waren allesamt blamable und verlustreiche Flops; das brauchen Sie mir nicht zu glauben, das können Sie mühelos auch in jeder Dorfbibliothek nachlesen, sogar bei Wikiblödia. Die Kreuzritter holten sich blutige Schädel, gewaltige Verluste, und das war’s — wie immer, wenn Ideologie über Intelligenz, Strategie, Taktik und Logistik siegt.

  2. H.Trickler

    Geehrte Ziege: Ich wusste schon immer dass ich kein Nivea habe 😉

    Wenn Sie sich aber die Mühe machen, etwas mehr als Wikipedia zu lesen, werden Sie die wahren Motive der damaligen Zeit erkennen.

    “…heilige christliche Stätten zurückerobern, die geraubt worden waren” war nur ein achtenswerter Vorwand. Und wenn sich diese Helden blutige Schädel holten, dann wird es bestimmt auf beiden Sitten nicht gemässigt zugegangen sein. Es galt eben damals als besonders heldenhaft, dem Gegner auf dem Pferd den Kopf vom Rumpf zu trennen, das müsste auch für Ziegen eine Gräueltat sein?

    Ts ts – meine Motive zu diesem Kommentar haben Sie gründlich falsch vermutet, aber manchmal müssen unbequeme Tatsachen – wie Ihr Posting beweist – wiederholt werden.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .