Und noch mehr Plagiats-Vorwürfe gegen Baerbock

Von | 7. Juli 2021

Die Debatte um das Buch von Annalena Baerbock bekommt neues Feuer. Inzwischen haben Plagiatsforscher bereits 43 auffällige Textstellen gefunden, teils sollen fast ganze Seiten abgeschrieben sein. Plagiatsjäger sprechen inzwischen klar von “Täuschungsabsicht”. mehr hier

7 Gedanken zu „Und noch mehr Plagiats-Vorwürfe gegen Baerbock

  1. Johannes

    Man sollte niemals den Wählern eine Baerin aufzubinden versuchennden, indem man die Bock zur Gärtnerin des Landes kürt

  2. Susi

    Die zitierten Stellen können in meinen Augen von Frau Baerbock kaum selbst geschrieben worden sein, denn wer sie in Interviews hört, dem fällt sofort ihre eher einfache Sprache auf und keine Zitate, bei denen man länger nachdenken muss um den Sinn zu verstehen. Ich kann auch das iNterview nicht vergessen indem sie den für E-Autos verwendeten Rohstoff Kobalt, mehrfach als “Kobold” bezeichnet hat. Kein Irrtum ihrerseits also ,sondern wirkliches Nichtwissen was manche Grüne aber global auszeichnet, denn nur so können mitunter wirre Ideen verbreitet und durchgesetzt werden.

  3. sokrates9

    Verstehe die ganze Sache nicht: wenn sie ein Buch schreibt das ja nicht wissenschaftlich ist kann es doch nicht sein dass ich jeden Satz mit Nachweis belegen muss.So käme doch nie ein Buch zusammen.Wenn ich sage dass Co2 zu 98% natürlichen Ursprungs ist muss ich ja auch nicht einschlägige Quellen zitieren.

  4. Rado

    Wenn Baerbock abgeschrieben haben soll, würde das voraussetzen, dass sie all das gelesen hat, was als Vorlage hergehalten hat. Sehr unwahrscheinlich. Glaube nicht, dass diese Dame viel liest.

  5. aneagle

    Dass Frau Baerbock selbst schreibt glaubt doch ohnehin keiner. Allerdings hätte sie, ihren Ergüsse genügend, den Korrekturlektor für den Ghostwriter ihres Pamphletes aus der Menge der sinnerfassend lesenden Alphabeten wählen müssen. Soviel Zeit muss sein. Allerdings ist Frau Baerbock für ihre Partei längst der grüne Martin Schulz, dessen Auftritte das Kunststück zustandebrachten, die SPD zu halbieren. Möge dies auch Annalena gelingen.

  6. Gerald Steinbach

    Irgendwie steht diese Frau symbolisch für das heutige Deutschland.
    Mich würde es nicht überraschen, wenn sie trotz allem ein respektables Ergebnis erzielt und die Kobolde zur Normalität werden

  7. Falke

    Sie wird wohl von jenen gewählt werden, deren geistiger Horizont ihrem Niveau entspricht; und das sind – nicht nur in Deutschland – gar nicht so wenige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.