Und wieder ein Einzelfall…

“Ein 15 Jahre alter Afghane hat im rheinland-pfälzischen Städtchen Kandel ein gleichaltriges deutsches Mädchen erstochen (hier). Den Namen des Mädchens werden wir nie erfahren – wen kümmern die Namen der Schäfchen? –, es wird für sie weder eine Lichterkette noch einen #aufschrei noch einen “Stolperstein” geben, denn es handelt sich um einen Zu- und Einzelfall, für den niemand verantwortlich ist, Deutschland ist sicherer geworden, und nur Rechtsextremisten sehen solche Taten als Teile einer Struktur und finden einen Zusammenhang mit diesem Fall oder diesem. Der Bub wird vergleichsweise rasch wieder auf freiem Fuß sein. Aber die Namen derer, die die Wölfe in die Schafhürde gelassen haben, sind bekannt, und man wird sie nicht vergessen.” (hier)

9 comments

  1. kannitverstaan

    Wenns kein Einzelfall wäre, würde ja nicht einzeln berichtet, sondern nur eine periodische Statistik veröffentlicht…..

  2. dna1

    Bei jedem bereits bewiesen Verbrechen steht “mutmaßlich” bis derjenige von einem Richter rechtskräftig verurteilt wurde.
    Hier steht “15-jähriger” ohne jeden Zusatz, obwohl ein Blinder erkennen kann, dass dieser Typ nie und nimmer erst 15 ist. Verarsche mal eins, und zwei kommt dann, wenn er als “Bub” bezeichnet wird.

  3. Herbert Manninger

    87% der deutschen Wähler haben eine dafür verantwortliche Politik erst kürzlich bestätigt.

  4. Der Bockerer

    Der Bürgermeister spricht sich also gegen Fremdenfeindlichkeit aus. Ein ehrenvolles Unterfangen. Die Frage ist: Gab es überhaupt fremdenfeindliche Bekundungen infolge dieses mörderischen Ereignisses?
    Noch eine andere Frage: Angenommen der Täter wäre ein AfD-Mitglied und das Opfer eine Migrantin. Würde der Bürgermeister sich dann ebenso ausdrücklich gegen eineallgemeine AfD-Feindlichkeit aussprechen?

    Fragen über Fragen….

  5. Mona Rieboldt

    Deutsche Behörden wurden aus der Politik sicherlich angewiesen, jedes Märchen aus 1001 Nacht zu glauben. Der Mörder der Studentin in Freiburg war angeblich 17, sein Vater sagt, er ist 33 Jahre. Und der afghanische Mörder des jungen Mädchens ist bestimmt keine 15, sondern zwischen 25 und 35 Jahren alt. Aber für die Ausländerbehörde gibt es bestimmt auch den 11jährigen mit Vollbart 😉

  6. Mona Rieboldt

    KTMtreiber
    Und nun mal alle Einzelfälle addieren…..
    Ich wünsche Ihnen ein besonders schönes Jahr 2018, ich lese Sie immer gern. Vor allem “wildknuddeln” gefällt mir gut *lach*

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .