Und wieder höhere Steuern….

Die Koalition sucht dringend Ersatz für von Michael Häupl abgesagte Millionärssteuer. Aussehen könnte das so.

6 comments

  1. Thomas Holzer

    Und würden diese gewählten Politikerdarsteller die Steuern- und Abgabenquote auf 100% erhöhen, sie fänden mit den abgepressten Geldern kein Auskommen

  2. Christian Peter

    So hat man sich eine dringend erforderliche Entlastung des Mittelstands vorgestellt.

  3. michelle

    wie Josef Urschitz in der “DiePresse” schon schrieb: bitte lasst’s doch diese Steuerreform sausen !

  4. Fragolin

    @Thomas Holzer
    Das hat man ja in den kommunistischen Staaten gesehen: Alles ging an den Staat, die Partei verteilte nach Gutdünken und der Staat war permanent pleite.

  5. Thomas Holzer

    passend dazu der typische Klientelreflex des Herrn Rupprechter im Interview in der heutigen “Die Presse”; auf die Frage, ob nicht die Beiträge der Bauern an die Landwirtschaftskammern gesenkt werden sollten, sinngemäße Antwort: Das ist Angelegenheit der Länderkammern, aber die Beiträge zur AK gehören gesenkt, weil die wissen nicht mehr wohin mit dem Geld aus den Beiträgen………..

    Und dieses Verhalten zieht sich quer durch alle Politikerdarsteller, egal welcher Partei, egal auf welcher Ebene.

    Daß diese Politikerdarsteller permanent die Intelligenz der Bürger beleidigen, fällt ihnen entweder nicht auf oder es ist ihnen egal, oder beides

  6. Rennziege

    1. März 2015 – 15:18 Thomas Holzer
    “Daß diese Politikerdarsteller permanent die Intelligenz der Bürger beleidigen …”
    Das ist nicht möglich, fürchte ich. Sie überschätzen die geistigen Fähigkeiten von Bürgern, die sich lieber auf eigene Kosten durchfüttern lassen, als in die Hände zu spucken und ihr Schicksal eigenständig zu gestalten. Dummheit kann Dummheit nicht beleidigen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .