Undank ist des Wählers Lohn

(C.O.) Die Schließung der Corona-Route muss der ÖVP nicht zwingend einen Sieg bei den nächsten Wahlen bringen. Ganz im Gegenteil: gut möglich, dass a la longue SPö und FPÖ von den Folgen der Corona-Krise profitieren werden. mehr hier

23 comments

  1. TomM0880

    Der erste Kommentar unter Herrn Ortners Artikel im Link ist einfach köstlich. Entweder hat dieser Schreiberling
    a) den Inhalt des Artikels nicht verstanden
    b) die Wahrheit nicht vertragen
    c) einen “sicheren” Job als Staatsbediensteter, oder in einem vom Steuerzahler finanzierten Betrieb (zB ORF)

    Das ist für mich der einzige Trost. Das Virus geht (kommt vielleicht auch wieder, wer weiß), aber Kurz wird für sein Fehlverhalten die Rechnung präsentiert bekommen. Man hätte von einer Wirtschaftspartei mehr erwartete als eine der größten ökonomischen Krisen der letzten 90 Jahre zu produzieren. Doch dass der Zug abgefahren ist, und die Menschen in Österreich nicht auf eine wirtschaftsfreundliche Politik hoffen dürfen, war schon bei der Wahl des Koalitionspartners ersichtlich.

    Nur die Grünen werden es mit Hilfe der Medien schaffen, den schwarzen Peter der ÖVP zuzuschieben, und sich selbst als die wahren Helden der Krise zu inszenieren. Doch da muss man sich auch eingestehen, dass es Kurz recht geschieht. Man legt sich nicht mit Kommunisten ins Bett. Am Ende räumen sie jeden politischen Gegner aus dem Weg, auch jene, die ihnen zur Macht verholfen haben.

  2. Selbstdenker

    @TomM0880:
    In der Online-Ausgabe der Wiener Zeitung treibt sich ein virtueller Stalker rum, der sich auf Beiträge von Christian Ortner spezialisiert. Er ist daran erkennbar, dass er üblicherweise als erster einen Kommentar verfasst und die meisten Down-votes hat.

  3. Otto Mosk

    unsere regierung hat weeeeit überzogen, so wie anderen regierungen auch. schweden ist hier die ausnahme und die WHO mit bill gates versucht sie weiterhin zu einem lockdown zu bewegen:

    https://www.armstrongeconomics.com/international-news/disease/why-is-who-demanding-sweden-lockdown-because-they-show-the-lockdown-makes-no-difference/?fbclid=IwAR0Jyd_CY0YcBF3VGnAyDkxPX8wD9065e_huJXdLcE-nLJvxn_YcdiqyJTA

    hier die übersetzung:
    Es ist sehr interessant, dass die Todesrate in Schweden keineswegs übermäßig hoch ist im Vergleich zu jedem anderen westlichen Land, das seine Bürgerinnen und Bürger eingesperrt hat. Die einzigen Einschränkungen betrafen Versammlungen von 50 oder mehr Personen, und Ratschläge, wie z.B. für über 70-Jährige, die aufgefordert wurden, zu Hause zu bleiben. Schwedische Schulen, Geschäfte, Restaurants und Kneipen blieben alle geöffnet. Dennoch hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) darauf bestanden, dass Schweden seine Bevölkerung einsperrt. Die Korruption hinter der WHO und die Art und Weise, wie sie von Bill Gates dominiert wird, ist rekordverdächtig. Schweden demonstriert der Welt, dass die Abriegelung absurd ist und dass es NICHT alles verhindert hat. Schweden behandelt seine Bevölkerung mit Respekt, anders als der Rest der Westmächte.

    Das Problem ist ganz klar. Schweden beweist, dass der von Bill Gates geforderte Lockdown Unsinn ist und die Weltwirtschaft bewusst untergraben, Arbeitsplätze vernichtet und die Menschen dem Verlust jeglicher Privatsphäre und Freiheit unterworfen hat – aber wozu? Ist dies ein großer sozialistischer Schachzug, kleine Unternehmen auszulöschen und dann nur noch staatliche Unternehmen oder Großkonzerne, die den Sozialisten für einen bevorzugten Status spenden, überleben zu lassen?

  4. sokrates9

    Laut letzten Erkenntnissen aus Dänemark liegt die Mortalitätsrate bei 0,2%, hätte GANZ Österreich Corona wären das 1600 Tote – derzeit ca 360 – wobei alle behaupten dass die Todesfälle im Schnitt bei 80 Jahren und multipel vorbelastet sind! Somit ist die Coronapandemie der Beste Medienfake aller Zeiten!

    Dass Kurz da panikartig mitruderte kann man ihm nicht zum Vorwurf machen, sehr wohl aber das Ausschalten der Verfassung und auch jetzige Diskussionen Sperrstunde für Gastronomie um 18 Uhr!!! zu veranlassen. Offensichtlich wird die Regierung nicht gescheiter.
    Wenn dann einmal die Coronatodeszahlen mit normalen Grippezahlen und der Zahl der Konkurse verglichen werden könnte eine Götterdämmerung beginnen. Auch Grünpläne jetzt Corona mit C02 Krise – basierend auf ähnlich seriösen Daten und Computerprognosen – zu junktimieren könnte ein Waterloo auslösen. Leider ist keine Alternative vorhanden: Eine inferiore SPÖ mit linklinksdrall, Neos die nach wie vor EU – hörig sind, eine FPÖ, zerstritten die offensichtlich damit beschäftigt sind weitere nicht vorhandene Liederbücher aufzuspüren und zu verstecken…

  5. Thomas F.

    SPÖ und FPÖ haben sich mit ihren Diskussionsbeiträgen in der aktuellen Situation als noch dämlicher erwiesen als die Gebieter hinter den Glasschilden. Sie setzten an der völlig falschen Stelle an, weil sie reden (bzw. Presseaussendungen vom Stapel lassen) bevor sie denken, falls sie überhaupt zum Schritt zwei finden.
    Man muss eingestehen, dass die NEOS sich derzeit als das geringere Übel in der Parteienlandschaft profilieren, fast schon ein Lichtblick. Ein extremes Armutszeugnis für die übrige Opposition.

  6. sokrates9

    Gerald@Steinbach- Selbstverständlich – Bin froh wenn auch andere Leute beginnen kritisch zu Denken! 🙂

  7. Gerald

    Ich bin überzeugt, dass alle Politiker genau wissen, dass eine Weltwirtschaftskrise bevorsteht und diese jetzt durch die Corona Hysterie bestenfalls den letzten Spin bekommt. Die Gründe liegen je nach Partei unterschiedlich, im Kapitalismus bei den Grünen und den Sozis, bei der Politik der letzten Jahrzehnte für die klar denkenden Menschen und bei den linken Schwarzen wahrscheinlich der mangelnde Glaube an Gott oder an seinen irdischen Vertreter Kurz(nördlich des Weisswurstäquators natürlich Merkel).
    Macht ist halt wie Blut für einen Vampir, so können Politiker als Folge der jahrzehntelangen Negativauslese nur aus dieser Motivation schöpfen.
    Es wäre mal überlegenswert, warum Menschen mit Bildung und Instinkt eines Unternehmers bei uns nicht in die Politik wollen, vielleicht genügt einfach auch nur das Beispiel Trump, der es bestimmt nicht nötig hatte, sich von den Halbaffen der meisten Medien täglich beschimpfen zu lassen.

  8. FiBu

    Ich kann mir vorstellen das Kurz vor dem etwaigen “Absturz” seiner Beliebtheit Neuwahlen provoziert. Einen Grund bei seinem Koalitionspartner wird sich schon finden.
    Ob allerdings der Herr Bundespräsident wieder als Assistent bei der Regierungsauflösung zur Verfügung steht ist eher fraglich.

  9. Guenter

    @sokrates9:
    Scheint ein kleiner Rechenfehler zu sein: 0.2% von 8m sind 16000 nicht 1600 ?

  10. Franz

    @ Sokrates
    0,2% von 8 Mio EW sind 16.000 Tote. Das wäre aber viel zu viel, da sich max. 60% infizeren. Bei diesem Szenario wäre die Mortalität aber geringer, daher wird ihre Zahl und Einschätzung trotzdem stimmen.

  11. Falke

    @Thomas F.
    Genau das ist mir auch aufgefallen, dass nämlich alleine von den NEOS – erstaunlicherweise für mich, weil ich sie bisher für unwählbar hielt – vernünftige Aussagen und Vorschläge in der derzeitigen Situation kommen.

  12. sokrates9

    Günther@ Natürlich meinte ich 16.000 um eine null verdrückt – aber dies würde bedeuten dass sich ganz Österreich an Corona anstecken würde; da ist man noch immer weit von den hunderttausend die der Bundeskanzler zitierte – entfernt. Gestern im Radio hat bereits ein Experte ca 16 Uhr – Ö1 – unwidersprochen – erklärt dass Corona ähnliche Todeszahlen wie die ordinäre Grippe hat! Wer würde wegen Grippe Österreich ruinieren??

  13. Kurt mit K

    Wer würde wegen Grippe Österreich ruinieren? — Diejenigen tun dies gerade, welche sich mit dem Verweis auf die Existenz eines Impfstoffes wider die “ordinäre Grippe” für besonders schlau halten und dabei unterschlagen, wonach dieses Mittel (a) nach amtlichen Zahlen zufolge nur bei rund 8% der potentiell Betroffenen zum Einsatz kommt (b) und angesichts der fortlaufenden Mutation der Viren sowieso nur eingeschränkte Wirkung entfaltet.

    Daß inzwischen dennoch — nachdem die Untertanen so brav in Hausarrest verblieben und aktuell zunehmend Fragen nach Hafterleichterung durch ihre Stoffmaulkörbe murmeln — von Oben der finale Kampf gegen das Virus mittels Tracing, Zertifizierung der “Harmlosen” und Impfungen gefordert wird, sollte zumindest den des unbetreuten Denkens Fähigen die Richtung weisen, aus welcher der repressive Wind weht.

    Zum möglichen kommenden Wahlmißerfolg unseres aktuellen Rettung-um-jeden-Preis-Kanzlers: Die Wirkung der veröffentlichen Meinung ist enden wollend, was insbesonders medial hochgejazzte Beliebtheitswerte einschließt. Hätte es im antiken Rom Meinungsforschung gegeben, so stünde in heutigen Geschichtsbüchern, Nero fackelte die ewige Stadt zwecks Seuchenvermeidung ab und sein späterer Selbstmord erfolgte aus Gram über die Undankbarkeits seines Volkes für diese heldenhafte Leistung, die anno dazumal bloß von “umstrittenen” Medizinern in Untergrundmedien kritisiert wurde.

  14. Selbstdenker

    Wenn die Regierung Option A wählt, dann beklagt die Opposition, dass nicht Option B gewählt wurde. Hätte die Regierung Option B gewählt, dann würde die Opposition beklagen, dass die Regierung nicht Option A gewählt hat. Irgend ein darüber hinausgehendes konstruktives und belastbares Konzept ist von der Opposition nicht zu erwarten.

    Nachdem das Virus dank der Vertuschungspolitik der VR China und der WHO weltweit schön verteilt wurde, bleibt dem Rest der Welt nur die Möglichkeit kurzfristig den Schaden zu begrenzen und mittelfristig entsprechende Lehren daraus zu ziehen.

    Meine Sichtweise ist die, dass man in derartigen Situationen ein nach Risikoquellen und Risikogruppen abgestuftes Konzept wählen sollte: sofortiger Einreisestopp aus Hochrisikoländern (VR China u.a. im Jänner), temporäres Verbot von Großveranstaltungen, Unterricht daheim, nach Möglichkeit Homeoffice und restriktiver Zugang in Altenheimen. Ein genereller Shutdown der Wirtschaft erscheint mir aber unsinnig zu sein.

    Letztendlich lenken die meisten Diskussionen, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie geführt werden, vom eigentlichen Problem ab: die Rolle der VR China und der WHO.

    95% der weltweiten Fälle hätten vermieden werden können, wenn die WHO im Jänner nicht die Corona-Pandemie auf Intervention der VR China heruntergespielt hätte.

    https://thelandofthefreeblog.wordpress.com/2020/04/17/the-world-health-organization-who-is-not-fit-for-purpose/

  15. astuga

    Peter Hitchens über den Corona Lockdown in Großbritannien…
    https://tinyurl.com/ycrdld6y
    “Peter Hitchens attacks the UK government’s Coronavirus lockdown policy (the Great Panic) and explains why its enthusiastic embrace by the British public disturbs him greatly. From the outset, Hitchens maintained that restricting civil liberties, locking down a healthy population, and stalling a healthy economy are dangerous and reckless activities that risk irreparable harm to individuals, society and the nation…”

  16. Johannes

    “Sehr unmittelbar spürbar wird nach einem allfälligen Sieg über das Virus aber der schwere Kollateralschaden sein: hunderttausende Arbeitslose, eine Welle von Firmenpleiten, noch höhere Steuer- und Abgabenlasten zur Finanzierung der Krise, mehr Inflation bei anhaltenden Nullzinsen, lahmendes Wachstum.“

    Habe heute auf dem Weg zur Arbeit Umweltministerin Gewessler im Morgenjournal gehört, sie sprach deutlich aus, zumindest habe ich es so verstanden, dass sie es jetzt als eine einmalige Chance sieht Unternehmen welche nach ihrer Einschätzung den Klimawandel in hohem Maß verursachen, nicht mehr hoch kommen zu lassen. Die Rede war auch von der AUA. Der Reporter sprach sie sehr konkret auf die zu erwartenden Arbeitsplatzverluste an. Die Antwort war eine schablonenhafte, diese Arbeitsplätze müssten eben in den wachsenden Bereich der Umwelttechnologie umgeleitet werden.

    Schon zuvor, mitten in der Corona Krise spekulierte Kogler mit einer Erbschaftssteuer und sein Parteifreund Anschober gab ein lässiges Interview in dem er allen ernstes, mitten in der Krise und aller Unzulänglichkeiten der Versorgung darüber nachdachte wie man die Zwangsmaßnahmen welche in der Covid19 Krise getroffen wurden mitnehmen könne für den Klimaschutz.

    Ich denke wenn Kurz nach der Krise um dieses Virus diese Kräfte nicht zähmen kann wird es wirklich eng für ihn werden. Wenn bestimmte Bereiche der Wirtschaft durch grüne Minister in den Ruin getrieben werden, ist Feuer am Dach.

    Es werden keine oder fast keine Menschen sein die jemals grün gewählt haben welche nun ihre Jobs durch grüne Visionen gefährdet sehen.
    Wenn Kurz weiterhin zulässt das grüne Politiker plötzlich zu fabulieren beginnen welche Belastungen, Beeintächtigungen bis hin zu Schließungen von Betrieben sie anstreben, im Sog der Covid-Maßnahmen, wird es auf die ÖVP zurückfallen.

    Ich denke die Grünen sehen eine “Jahrhundertchance“ Vorstellungen durchzubringen von denen sie davor nur träumen konnten. Die Chance alle, in Kürze bald stimmberechtigten, FFF Kinder zu gewinnen und mit ihnen als Partei zu wachsen wird sie zu zerstörenden Bocksprüngen veranlassen welche der Wirtschaft schweren Schaden zufügen und sich mit der ÖVP niemals decken können.

    Ich denke nach der Krise durch das Virus kann es zu einer Koalitionskrise kommen, wenn Hardliner bei den Grünen nicht mehr bereit sind ihre Macht zu relativieren. Wenn sie weitermachen wollen mit Verordnungen und Verboten um gleich ohne Unterbrechung auch das Klima retten zu wollen.

  17. LePenseur

    Cher “Kurt mit K”,

    darf ich Ihr köstliches Posting auf dem LePenseur-blog als Gastkommentar einstellen?

    U.A.w.g.

    LePenseur

  18. sokrates9

    Eigentlich hat es das kleine Virus Corona geschafft dass Menschen, ungeachtet ihrer Ideologie, ihrer Rasse , ihrer Religion sich irrational fürchten. Ob Trump oder Putin, ob Mohammedaner oder orthodoxe Juden, ob indische Polizisten ihre Landsleute die sich nicht an Vorschriften halten, oder schwarze Massais in Kenia publikumswirksam Landsleute verprügeln, wahrscheinlich bewundert von Nehammer der auch Gefährder mit drakonischen Strafen zur ” Volksgesundheit” bestrafen will, keine Atombomben, kein böser Nordkoreaner, nicht einmal ein Komet könnte derartige irrationale Reaktionen auslösen, wie es das Virus derzeit schafft. Was faszinierend ist dass die letale Gefährlichkeit trotzdem nur auf dem Level der Grippe ist, aber trotzdem beinahe die ganze Welt im shut-down Modus ist!

  19. Johannes

    @Sokrates:

    Radio Corona: Achtung Autofahrer, auf der Covid 19 kommt ihnen ein Geisterfahrer entgegen!

    Autofahrer: Was heißt Einer, Hunderte !!!! 😉

  20. Kurt mit K

    Cher LePenseur,

    verfahren Sie mit meinen rezenten oder hinkünftigen Zeilen hier ganz nach Ihrem eigenen hochgeschätzten Ermessen, was (wenngleich nachfolgend redundant formuliert) jedwede teilweise, vollständige oder auch redigierte Versionen derselben umfaßt, mit oder ohne Quellenangabe.

    p.s.: Selten wie nie zuvor ist es heute unabdingbar, die Nacktheit des Kaisers laut und deutlich anzusprechen.

  21. sokrates9

    Johannes@Es ist wirklich zu befürchten dass die Grünen in Sachen Umweltschutz nun beginnen die Wirtschaft dorthin zu zwingen!In einer Diskussion mit Helga – kromp Kolb fragte ich wie man die wegfallenden Arbeitsplätze im Service der Automobilfirmen – einige der wichtigen Bereiche wo noch Geld verdient werden kann.-kompensieren möchte.Antwort: Wenn alle Radfahren werden in diesem Bereich wesentlich mehr service nachgefragt! Applaus des Publikums einer Hochschule!!!

  22. LePenseur

    Cher “Kurt mit K”,

    vielen herzlichen Dank — nur: “ohne Quellenangabe”, nö, das geht bei mir überhaupt nicht! Wo “Kurt mit K” drin ist, steht natürlich auch “Kurt mit K” drauf! 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .