Undressierte Bürger wagen den Aufstand

“…..In gleich zwei Aufrufen von Autoren und Intellektuellen wenden sich Zehntausende gegen die so genannte Gendersprache. Sie haben verstanden, dass es eigentlich nicht um Sprachfragen geht. Sondern um eine Machtfrage./ mehr

5 comments

  1. astuga

    Dass sich diese Genderbewegten alle in der geistigen Gesellschaft von Orwells INGSOC, dem Wahrheitsministerium mit seinem Neusprech (alle aus 1984) befinden scheint ihre pseudomoralischen Blähungen nicht zu stören.
    Wie hieß es früher: das wären auch alles gute Nazis oder Stalinisten gewesen.
    Aus der Geschte nichts gelernt.

  2. Cora

    Den Verteidigern des Genderns fehlen die Argumente, aber leider nicht die Worte, außer Gift und Galle spritzen, kommt da nichts. Besser kann man nicht eingestehen, dass Gendern Unfug ist.

  3. Johannes

    Ich glaube es gibt immer wieder eine kleine Handvoll Mächtiger die etwas verändern wollen das gar nicht so offensichtlich ist.
    Ob gendern, demonstrieren für den Klimawandel, die Zerstörung des autochthonen Nationalbewusstseins, die Schaffung eines europäischen Nationalbewusstseins, die offene Gesellschaft (was immer das sein soll), Geschlechter mannigfaltig und groß an der Zahl, eigentlich schon unüberschaubar, die Verurteilung nicht nur des alten weißen Mannes sondern neuerdings überhaupt der weißen “Herren-Damen-Rasse“ , Migrationspakt, Energie und Geldpolitik die auf ein Chaos zusteuert usw. usf.

    Wobei ich schon beim Wesen all dieser künstlichen Veränderungen angelangt bin, dem Chaos.
    Ich habe den Eindruck es soll bewusst Chaos erzeugt werden um alles alte, bewährte niederzureißen.

    Nur dann wenn alles zerstört wurde was in Jahrhunderten gewachsen ist kann radikal neues geschaffen werden und das scheint das Ziel einiger “Baumeister“ zu sein.
    Die meisten die an diesem Zerstörungswerk mitarbeiten sind, Entschuldigung wenn ich das so sage aber ich darf das denn ich bin nicht der ungarische Ministerpräsident, die meisten sind also nach meiner subjektiven Meinung nur nützliche Idioten.

    Der Hang der Massen zum Mitläufertum, ermöglicht in Zeiten wie diesen den plumpesten Parolen und Kampagnen zur Ersatzreligion aufzusteigen und dementsprechend fanatisch beklatscht zu werden.

    Die Intoleranz gegenüber allen die dieses Spektakel nicht mitmachen wollen ist außerordentlich, wir bekommen einen Vorgeschmack auf die neue Zeit welche unsere “Baumeister“ für uns geplant haben.

  4. sokrates9

    In Afrika gibt es ja nun die Gruppe Boku Haram, etwas frei übersetzt : Bildung ist schlecht, gehört verboten!Ähnliches spielt sich derzeit in Europa ab: Es wird alles als gesellschaftliches Konstrukt gesehen – daher auch 60 Geschlechter – Wissenschaftliche Erkenntnisse gelten nicht wenn sie nicht in das Konzept der Destabilisierung passen! Somit ist es möglich wieder in das Mittelalter zurückzubeamen und Ersatzreligionen mit absoluten Nonsensgrad wie CO2 Diskussion als Grundlage für weitere Zerstörung zuzulassen! Es ist ja schon eine Verhöhnung der Wissenschaft wenn der EU – Chef eine 16 – Jährige Grenzdebile auf Knien mit Handkuß begrüßt! Im Gegensatz zu Kneissl – Putin gibt es da keine Reaktion in den Medien!

  5. astuga

    @Johannes
    Und es ist erschreckend, wie relativ einfach unsere Gesellschaften bzw die Bevölkerungen sich manipulieren lassen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .