UNESCO: Nix wie weg!

Von | 20. Oktober 2017

Die UNESCO hat sich immer stärker zum Kampf- und Propagandainstrument gegen Israel entwickelt. Selbst unbestreitbare historische Tatsachen, etwa der jüdische Bezug zu Jerusalem, werden einfach per Mehrheitsbeschluss für nichtig erklärt. Deshalb ist der Rückzug der USA und Israels aus der Weltkulturorganisation ein begrüßenswerter Schritt. (weiter hier)

6 Gedanken zu „UNESCO: Nix wie weg!

  1. Thomas Holzer

    Leider erfährt man in dem Artikel nichts über das Abstimmungsverhalten des Vertreters Österreichs.

  2. Falke

    @Thomas Holzer
    Österreich ist nicht Mitglied des Exekutivrats, der diese Entscheidungen trifft.

  3. Thomas Holzer

    @Falke
    Danke! Ich lerne immer wieder gerne dazu.

  4. Thomas Holzer

    Und der Herr Mugabe wurde zum “goodwill ambassador” der WHO ernannt.

    Diese “Vereine” sind ja schon fast schon so “daneben” wie die EU 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.