Ungarn: “Belagerungszustand” an der Grenze

Von | 6. Dezember 2019

Ungarische Behörden und Medien berichten schon seit Tagen über den wachsenden Migrationsdruck an der Südgrenze zu Serbien, Kroatien und Rumänien. An der ungarisch-serbischen Grenze herrsche regelrecht der „Belagerungszustand“, erklärte György Bakondi. mehr hier

4 Gedanken zu „Ungarn: “Belagerungszustand” an der Grenze

  1. Mourawetz

    In welcher Zeitung steht das sonst noch?! Auf welchem Sender ist das Thema? Schlafen in der Pendeluhr.

  2. astuga

    Umgekehrte Verhältnisse – früher haben die Ungarn in Grenznähe Westfernsehen geschaut um Nachrichten mit mehr Wahrheitsgehalt zu sehen, jetzt ist es bald an der Zeit Ungarisch zu lernen…
    Harum!

  3. Kluftinger

    @ Sokrates9
    Da muten sie Herrn Kurz zu viel Einfluss zu. Ansonsten würden ORF, Standard oder Profil (vom Falter ganz zu schweigen) aus allen Rohren schießen.
    Wer diese Meldungen über die Verhältnisse an Ungarns Grenzen nicht brauchen kann, ist die EU.
    Wenn Herr Hahn im TV verkündet dass man bis 2027 (!) den Grenzschutz ausbauen möchte, kann man nur sagen: Wenn er es noch erlebt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.