Unsere Kinder werden uns eines Tages fragen: Warum habt Ihr das alles nicht verhindert?

Von | 12. April 2017

„Wer früher im Geschichtsunterricht aufgepasst hat, weiß, wie oft furchtbare politische Entwicklungen nur deshalb nicht verhindert wurden, weil es keinen entschlossenen Widerstand der Anständigen und keine Führungspersönlichkeiten gab, die sich trauten, aufzustehen und laut zu widersprechen. Es gibt dafür viele Beispiele,…. hier

55 Gedanken zu „Unsere Kinder werden uns eines Tages fragen: Warum habt Ihr das alles nicht verhindert?

  1. Wanderer

    @Holzer
    Bei „mehr Caritas“ denken Sie aber nicht an die linkskatholische Migranten-Versorgungstruppe?

  2. Johannes

    Europäische Politiker bis hin zur EU selber verfolgen eine Grundidee die da lautet offene Gesellschaft, sich vermischende Völker, keine Nationalitäten mehr, der einheitliche Europäer der sich keiner Nationalität angehörig fühlt. Dafür gibt es verschiedenste Gründe, der oft strapazierte Friedensgedanke ist einer, wirtschaftliche und machtpolitische die anderen. Diese Rechnung wurde immer ohne die Bevölkerung gemacht, in junkerscher Manier von präsentieren auf Reaktion warten diese modulieren und weitermachen.
    Es ist ein Spiel mit offenem Ausgang allein das ist polititsch russisches Roulette unverantwortlich und dumm, rücksichtslos und unbarmherzig. Wir sind die Versuchskaninchen des Konzerns der sich EU nennt. Viele werden geopfert auf grausamste Weise. Die Menschen in den Straßen Berlins, Londons, und jetzt auch Stockholms, ihre geschundenen Körper sind die Anklage gegen dieses zynische Spiel.

  3. Thomas Holzer

    @Wanderer
    Natürlich nicht; und ich denke, Sie wissen das sehr wohl

  4. mariuslupus

    @Thomas Holzer
    Sollte ich zwischen der CDU/ÖVP und Fidesz wählen, würde ich mich für die Politik von Orban bacsi entscheiden
    @Selbstdenker
    Die aktiven IS Mitglieder, oder Islamisten, sind viel zu klug um sich in das eigene Verderben zu stürzen. Diesen Absturz überlasssen sie den native, first nation Europäern. Nach einer Zeit mit gewissen Wohlstand und Sicherheit ist die z.Z. politisch aktive Generation, aktiv und passiv, von einer schleichenden, offensichtlich infausten Alzheimerisierung befallen.
    .

  5. astuga

    Wobei die Phrase „Warum habt ihr das nicht verhindert?“ überwiegend von jenen stammt, die heutzutage als Gutmenschen tituliert werden.

    Zur fraglichen historischen Epoche wären die meisten davon wohl selbst begeistert linken und rechten Ideologien nachgelaufen.
    Jedenfalls in den meisten europäischen Ländern.
    Jedem halbwegs vernünftigen Normalbürger hingegen ist klar, dass der einzelne oder auch eine kleine Gruppe nur wenig bis nichts stoppen oder beeinflussen können.
    Jedenfalls nicht mit zivilen Methoden, und selbst nicht mit Gewalt gegen Sachen oder Personen.

    Was bleibt sind symbolische Akte zu setzen.
    Da verschwindet man nämlich ganz schnell in irgendeinem Straflager, oder wird zumindest als Person geschäftlich und privat vernichtet.
    Zumindest letzteres gilt ja bereits heute wieder.

    Die erfolgreichen „Heroen“ der Geschichte sind entweder Märtyrer, oder jene die in einem bereits kollabierendem System leben und wirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.