Unterschätzt die Briten nicht!

(C.O.) Die Nachrichten vom Ableben des Vereinigten Königreichs scheinen stark übertrieben. mehr hier

8 comments

  1. Gerhi09

    Witzig, dass die Wiener Zeitung offensichtlich nur mehr von strammen Linken und Realitätsverweigerern gelesen wird – siehe die mehr als eigenartigen Kommentare zum Artikel!

  2. Mourawetz

    „ In 30 Jahren wird es mehr Einwohner als Deutschland haben….“
    Das hätte ich nicht gedacht. Haben die Briten keinen Pillenknick?

  3. sokrates9

    Nachdem die Briten nun beim green deal nicht mitmachen können sie doch keine Überlebenschance haben.

  4. Marianne GOLLACZ

    Man kann davon ausgehen, dass ein Land, in dem Aufbruchstimmung herrscht, mutige, risikobereite und nach Erfolg strebende Menschen anziehen wird.

  5. GeBa

    @Gerhi09
    Ja die gibt es dort auch, aber die echt miesesten Kommentatoren gibt es beim Kurier, was die sich dort auch alles leisten dürfen ist grenzwertig! Man braucht nur gewisse Namen zu lesen und kann sofort den 👎 anklicken.

  6. Der Realist

    Was die “Eliten” in Brüssel am meisten fürchten ist, dass die Briten trotz Brexit überleben werden.

  7. TomM0880

    Was “Eliten” in Brüssel am meisten fürchten sind Bürger die freiheitlich denken und nicht das tun, was von ihnen “erwartet” wird. Das ungebildete Pack!

  8. Falke

    Vor allem werden sich die Briten die Milliarden, die die verbliebenen EU-Staaten in den unsinnigen “Green Deal” stecken werden, ersparen, und das Geld für die Entwicklung ihrer Wirtschaft und Industrie verwenden, ebenso wie für soziale Projekte und zur Bekämpfung der Armut. Da werden sie wohl der EU (einschließlich Deutschland) sehr bald weit voraus sein.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .