US-Grenzbeamte gehen mit Tränengas gegen Migranten vor

“….Erneut haben etwa 150 mittelamerikanische Migranten versucht, den Grenzzaun zu den USA zu überwinden. US-Beamte gingen mit Tränengas und Pfefferspray gegen die Menschen vor, darunter Frauen und Kinder. Auch Plastikgeschosse sollen benutzt worden sein…” (weiter hier)

8 comments

  1. Triumph Cruiser

    Ich denke wer sich mit Gewalt, Eintritt in ein fremdes Territorium verschafft, hat sich mindestens Tränengas und Gummigeschosse verdient. Selbstredend, dass jeder Kritiker und auch jeder”Berufsbetroffene”, Einbrecher, die gewaltsam ihn ihre ganz persönlichen Wohnräume eindringen, oder einzudringen versuchen, auf einen Kaffee, oder eine “Bretljause” einladen – ich nicht.

    Ein Staat, der weder Willens, noch in der Lage ist seine Grenzen und die darin lebende Bevölkerung zu beschützen, hat jegliche Legitimität verloren.

  2. sokrates9

    Würde in Europa nicht passieren! Merkel mag keine “schrecklichen Bilder” .Da sind Weihnachtsmärkte mit schwerbewaffneten Polizisten, Panzer im Hintergrund, Poller im Vordergrund viel schöner!

  3. TomM0880

    @sokrates9
    Diese Poller werden von mir nur noch Merkelgeschenke genannt, da sie oft wie ein Weihnachtsgeschenk verpackt sind.

    Meine Frau meint, dass ich nicht provozieren solle, wenn ich sie wieder mal auf so ein Ding aufmerksam mache.

  4. Falke

    Ist ja wirklich empörend: Ein Land schützt seine Grenze gegen gewaltsame Eindringlinge! Typisch Trump! Könnte in Europa nicht passieren. Ach ja, vielleicht doch – aber das wäre dann höchstens der unmenschliche Orban.

  5. Erich

    Ich darf gar nicht daran denken, dass ein begrapschtes Mädchen bei uns eine Anzeige wegen Körperverletzung erhält, weil sie einem geilen Afghanen bei ihrer ganz natürlichen Reaktion das Nasenbein gebrochen hat. Ich denke zwar, dass die Latinos, die illegal in die USA wollen, keine solchen Sexlümmel sind, aber trotzdem verstehe ich Trump und seine Wähler.

  6. Cora

    Wenn man eine Mauer bauen würde, gäbe es das Problem nicht. Aber der Senat, die Demokraten, stellen sich dagegen. Sie möchten offenbar, dass noch mehr Tränengas eingesetzt wird, und noch mehr Kinder sterben.

  7. Josi

    Ja und? Ich war schon oft in Tijuana, und zu versuchen, einfach so von der Mexico-Seite her in die USA einzumarschieren wäre mir teuer zu stehen gekommen. Wieso bilden sich diese Leute ein, einfach gehen zu können, wohin sie wollen? (Rhetorische Frage.)

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .