US-Sanktionslisten: Wann ist Gerhard Schröder dran?

Wladimir Putin ist auf einem guten Weg, die Energieinfrastruktur Westeuropas nach seinen strategischen Vorstellungen (neu) zu ordnen. Dem russischen Präsidenten geht es dabei sicher auch um den Verkauf von Erdgas in den Westen, im Kern aber um die Isolierung, Einschüchterung und Erpressung Polens, der baltischen Staaten und der Ukraine. Putins williger Helfer: Altkanzler Gerhard Schröder (SPD). weiter hier

4 comments

  1. sokrates9

    Habe selten einen derartig einseitigen, manipulativen Artikel gelesen!….Isolierung, Einschüchterung und Erpressung Polens, der baltischen Staaten und der Ukraine.. Putin- Kleptokratie, verbrecherische Politik..
    Schadet der Ukraine ( wenn sie als Transitland kein Geld mehr vom Westen erpressen kann??) Klassischer Natokriegstreiberartikel!

  2. Kluftinger

    Das Hemd ist näher als der Rock.
    Liest man den Artikel als unbeteiligter Dritter, so kann man nur sagen: na und? Dass Trump bzw. die USA es lieber hätten, die EU bzw. Deutschland wären vom Gas aus den USA abhängig als von Russland ist verständlich. Man muss aber auch sehen, dass Uncle Sam nicht zart besaitet ist wenn es um Eigeninteressen geht (Amerika first).
    Und das Spiel der Oligarchen (finanziell wie politisch) ist halt einmal kein Ponyhof. Oder hat man schon vergessen, dass jüngst auch die USA überlegten in Venezuela einzumarschieren?
    Dann sei der Blick auf Afrika und China gerichtet. Was sich dort abspielt wird zwar publiziert aber kaum rezipiert. (Vom Plan, einen parallel laufenden Kanal zu Panama zu bauen ist China wieder abgerückt – derzeit) und so weiter und so fort. Aber nur einen herauszuheben und diesen (ad hominem) zu skandalisieren ist im Sommerloch verständlich, aber naiv wenn man glaubt die Leser glauben das ihrerseits!

  3. fxs

    Ach ja, die Amis mit ihren Engagements und “Regime Change Aktivitäten” sind die Guten und die Russen, wenn sie an ihren Grenzen auf US- und EU-initiierten Regime Change reagieren, die Bösen. Wie es halt so ist für Leute, die immer noch im Kalten Krieg leben. Deswegen ist für sie auch das russische Engagement in der Ostukraine auch ganz was anderes als das US-Engangement in (Ex-) Jugoslavien.

  4. Fugg Censors

    Ein neuer deutscher Subventions Hafen an der Küste dämmert ungenutzt vor sich hin. Mit weiteren Subventionen könnte er zum Gas Terminal ausgebaut werden. Wenn man sich nicht nur von einem Lieferanten abhängig machen will, wäre es eine Alternative. Es gibt nicht nur das “Igitt” Amigas liebe Kommentatoren. Wie wäre es übrigens mit Urlaub in Donez für Sie? Es soll ja ein klasse Urlaubsort für Russen sein. Die USA haben bereits den Zweiten Völkermord in Europa verhindert wenn sie schon EX Jugoslavien erwähnen. Wo war die Initiative? Erst moralische EU Dauerdebatten dann den USA folgen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .