USA: 200.000 Corona-Tote bis Oktober?

With nearly half of US states seeing an uptrend in new US cases, and 10 seeing 7-day averages climb to their highest levels since the beginning of the crisis, the IMHE projections followed by the CDC is now projecting 200k deaths in the US by October. Here’s an update on the latest data out of the US, courtesy of Johns Hopkins University’s data.  mehr hier

2 comments

  1. Fugg Censors

    Da Amerikaner sehr mobil unterwegs sind, ist eine Verbreitung des Virus höher. Viele sind schon zum Frühstück in Restaurants und essen viel öfter außerhalb. Einkaufen in Malls mit tausend anderen Leuten, mehr Flüge, Mega Veranstaltungen, mehr Kino Besuche und generell mehr soziale Kontakte als in Europa bedeuten auch höhre Infektionsraten.

  2. sokrates9

    Die Infektionsrasten sind doch völlig uninteressant, zählen tun doch lediglich die Coronatoten- und wenn man die in Relation zu anderen Krankheiten setzt ist die Zahl der grippetoten, um die sich niemand kümmert noch immer wesentlich höher!Wobei in die Täler Nevadas, Die Berge im Norden, die Wüsten im Süden, auch da ist die Mobilität der Bevölkerung ganz niedrig, dorthin verirrt sich das Virus auch nicht!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .