Ein Gedanke zu „Veggie-Day als Staatsdoktrin

  1. KClemens

    Schade, daß hier eine Webseite verlinkt ist, zu der man sich erst einmal anmelden muss, um den Artikel lesen zu können.

    Wenn man das gemacht hat, stellt man beim Lesen des Artikels fest, daß es eigentlich um die Haltung Deutschlands zur aktuellen Syrienproblematik geht.

    Am Ende des Artikels wird der Titel dann noch einmal in den dazu passenden Kontext gestellt:

    High quality global journalism requires investment. Please share this article with others using the link below, do not cut & paste the article. See our Ts&Cs and Copyright Policy for more detail. Email ftsales.support@ft.com to buy additional rights. http://www.ft.com/cms/s/0/7d5bf3ac-1938-11e3-80ec-00144feab7de.html#ixzz2eYnAMUxT

    The current turmoil in the Middle East shows no sign of provoking Germany to rethink its global role. On the contrary, Germans seem to be even more convinced that they are on the right course. In that context, staging a national debate on vegetarianism is oddly appropriate. When it comes to global security, Germany is a vegetarian nation, in a world that is still full of carnivores.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.