Vom Mossad-Hai zur Hebdo-Verschwörung

Erinnern Sie sich noch an die angeblich vom israelischen Geheimdienst gesteuerten Haie, mit denen Israel nach Ansicht ägyptischer Politiker den ägyptischen Tourismus sabotieren wollten? Der türkische Staatspräsident Erdogan setzt diese Tradition der gepflegten Weltverschwörung würdig fort: ” Erdoğan offered the outlines of a conspiracy theory in a vaguely worded answer to a question about the Charlie Hebdo massacre in Paris. “These [attacks] are all a result of a scenario. There are also games being played with the Islamic world. We need to be aware of this,” he said. “French citizens carry out such a massacre, and Muslims pay the price. That’s very meaningful … Doesn’t their intelligence organization track those who leave prison?”
For good measure, Erdoğan added, “The West’s hypocrisy is obvious. As Muslims, we’ve never taken part in terrorist massacres. Behind these lie racism, hate speech and Islamophobia.”
At no point in his remarks did Erdoğan, whose prime minister Ahmet Davutoglu was dispatched to the Paris rally, condemn any of the Islamist terrorist atrocities in France last week, or offer his condolences to the families of the victims.” (hier)

12 comments

  1. Christian Weiss

    Es soll ja immer noch Leute geben, welche die Türkei in die westliche Staatengemeinschaft aufnehmen wollen.

  2. Thomas Holzer

    “As Muslims, we’ve never taken part in terrorist massacres.”

    Ja sicher; nur leider hat der Mossad nicht so viele Agenten, um all die “terrorist massacres” auszuführen 😉

    Man sieht wider einmal, welche Menschen in der Demokratie an die höchsten Stellen kommen, und ganze Völker und Religionen in Geiselhaft nehmen (dürfen)

  3. Syria Forever

    Shalom Österreich.

    Es lohnt sich wirklich die Bilder der 16 “Warriors” etwas näher zu betrachten. Lachen soll doch Gesund sein! 🙂

    Die Reden eines Erdolf of Turkey werden wohl nur noch von Erdolf of Turkey angehört oder gar ernst genommen, ausser natürlich in der EU, das sich dessen annimmt, waren doch die Bilder Fr. Merkels mit Herrn Ahmet Davutoglu recht eindeutig. Man verträgt sich wunderbar.

  4. aneagle

    Seit dem Treffen mit Frau Merkel wissen schon mehrere Innen- oder Justizminister: ” Deutschland ist Teil des Islam ” 🙂 Hoffentlich geht die Übergangsfrist noch 25 Jahre

  5. Thomas Holzer

    @aneagle
    Passend dazu:
    Phoenix überträgt die Trauerfeier für die getöteten Polizisten live, nicht aber die gleichzeitig in Jerusalem stattfindenden Begräbnisfeierlichkeiten für die 4 jüdischen Opfer!
    BBC world News ist dazu sehr wohl in der Lage 😉

  6. Fragolin

    Und die Medien heute voll mit… natürlich, Solidaritätsbekundungen für den Islam, der doch nun wirklich nicht von bösen rechtspopulistischen Fremdenhassern für ihre dumpfe Xenophobie missbraucht werden darf!
    Die Demonstrationen der Pegida sind wirklich nur Spaziergänge; bewirken tun sie nichts mehr. Der Zug ist abgefahren. Die Terroristen haben gewonnen.

  7. Syria Forever

    Fragolin, Shalom.

    Und das schon eine ganze Weile, dass andere gewinnen. Einige “Qualitätszeitungen” haben doch begonnen ein wenig zu hinterfragen wie es sein kann, 2 Mörder waren al-Qa’ida, 1 Mörder IS-Mörder Brigaden.
    Kann das gar ein interner Kampf zweier Islamischen Gruppierungen sein, ausgetragen in Paris?

    Im Mittleren Osten wird schon eine ganze Weile über den internen Konflikt klerikaler und militanter Anhänger der Religion des Friedens diskutiert. Es sieht danach aus die Mullahs gewinnen Boden zurück. Das ist positiv. Der klerikale Teil lebt in der Welt der Zeichen und Wunder. Der militante Teil im Realismus. Krieg ist Realismus und hat keinen Platz für Hexenzauber. Mehr Macht den Mullahs weniger Erfolge im Kampf, und das ist auch überall zu sehen. Die IS-Mörder Brigaden haben erhebliche Verlust in Syrien und auch im Iraq.

    Es sollte in Europa angekommen sein, der Konflikt im Mittleren Osten ist nicht auf den Mittleren Osten beschränkt, der tobt vom Mittleren Osten bis Europa und darüber hinaus. Nur die Opferzahlen sind eklatant unterschiedlich. Das wird sich auch in absehbarer Zeit nicht ändern.
    Was Europa betrifft? Gewinnen sieht für mich anders aus.

  8. Rennziege

    … und die Verschwörung des Islam schreitet munter voran:
    http://www.telegraph.co.uk/news/politics/nigel-farage/11343498/Nigel-Farage-Ghettos-in-French-cities-have-become-no-go-zones-for-non-Muslims.html
    Da helfen keine Pillen, keine Pegida, keine politischen Lippenbekenntnisse oder gestellten Fotos, keine Grab- und sonstigen Kerzen, keine Pfaffen, keine Predigten — und vor allem keine Scheuklappen, wie sie von Büttenrednern, Journalisten und Handauflegern in Wort und Schrift getragen werden.

  9. Thomas Holzer

    “Pegida und der IS hätten beide “eine mittelalterliche Mentalität”, sagte Davutoglu in einem Interview.”

    Auch nett 😉
    Wie gesagt, die Dummheit ist grenzenlos. Noch gefährlicher sind aber die, welche Dummheit vortäuschen, respektive, so wie dieser Mann, von den eigenen Aussagen aussagen überzeugt sind und versuchen -leider mit Erfolg- andere davon zu überzeugen

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .