Vom Segen staatsnaher Banken

Von | 18. August 2013

“…. Keine Bank zockte so heftig und verlustreich wie die politikdurchsetzten Deutschen Landesbanken oder in Österreich die politikdurchsetzte Kommunalkredit; die Verzahnung Jörg Haiders mit der Hypo Alpe-Adria setzt Kärnten bis heute dem Bank­rott aus; und in den USA schrieben die politisch gelenkten Hypothekenbanken Fannie Mae und Freddie Mac die mit Abstand größten Verluste….” (Peter M. Lingens)

Ein Gedanke zu „Vom Segen staatsnaher Banken

  1. Christian Peter

    Beim heutigen Fiat – Geldsystem ist die Frage nach den Eigentümerverhältnissen der Banken eine nebensächliche. Was aber stimmt : Der Staat sollte nicht als Unternehmer auftreten, sondern endlich für eine stabile und nachhaltige Geldordnung sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.