Vom Verwalten können wir leider nicht leben

Von | 24. April 2014

“….Anderswo, etwa in den USA, aber auch in einigen europäischen Ländern, hat man bereits begriffen, dass ein hoch entwickeltes Land auf Dauer nicht vom gegenseitigen Haareschneiden und Verwalten leben kann. Und dass hoch subventionierte Ökostromerzeuger und eine noch höher subventionierte Landwirtschaft als Basis für eine Wirtschaft nicht taugen….” (hier)

6 Gedanken zu „Vom Verwalten können wir leider nicht leben

  1. Christian Peter

    Eines sollte eines gesagt sein : Die tragende Säule der Wirtschaft sind nicht Großunternehmen oder Konzerne, sondern klein- und mittelständische Betriebe, welche netto für mehr als 80 % der öffentlichen Finanzen tragen (Steuern und Sozialabgaben), während Großunternehmen in Wirklichkeit als Netto-Subventionsempfänger mehr Subventionen erhalten, als Steuern bezahlen.

    Möchte man den Wirtschaftsstandort Österreich stärken, muss man die unnötige Privilegierung und Subventionierung von Großunternehmen beenden und die mittelständische Wirtschaft (99,7 % aller Unternehmen) massiv entlasten.

    http://www.mittelstandsinstitut-niedersachsen.de/

  2. Wettbewerber

    @Christian Peter

    Es mag nicht häufig vorkommen, aber hier muss ich Ihnen auf der ganzen Linie zustimmen. Großunternehmen sind zudem auch die Haupt-Lobbyisten und schädigen damit ihre eigenen Kunden, die Konsumenten allgemein und auch den ganzen Wirtschaftsstandort.

  3. Christian Peter

    @Wettbewerber

    jedenfalls ist es nicht hinzunehmen, dass stets so getan wird, als wären Großunternehmen bzw. Konzerne ‘die Wirtschaft’, obwohl es sich dabei in Wirklichkeit nur um 0,3 % der Unternehmen handelt. Man sollte eher danach trachten, die Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Wirtschaft (99,7 % aller Unternehmen) zu verbessern. Letztere werden nämlich gerade gegenüber Großunternehmen und internationalen Konzernen von der Politik schwer benachteiligt.

  4. Mourawetz

    dann wird es nicht nur für Unternehmen, sondern auch für deren Beschäftigte Zeit auszuwandern.
    wie wahr,wie wahr. und einige machen schon regen Gebrauch davon

  5. Christian Peter

    @Wettbewerber

    ‘Großunternehmen schaden dem Wirtschaftsstandort’

    stimmt, denn Konzerne lukrieren gewaltige Umsätze, ohne nennenswert Steuern zu bezahlen und werden von der Politik auch noch mit Milliardensubventionen gemästet. Dadurch kommt es zu enormen Wettbewerbsverzerrungen, mittelständischen Unternehmen haben keine
    Chance, gegen derart privilegierte Großunternehmen zu bestehen.

    Wie die Politik Großunternehmen auf Kosten der mittelständischen Wirtschaft mästet : 97 % aller Unternehmenssubventionen (!!!) gehen an Großunternehmen und Konzerne.

    http://www.berliner-zeitung.de/newsticker/asu-fordert-steuersenkung-und-chancengleichheit-mittelstand-sieht-durch-politik-benachteiligt,10917074,9712588.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.