Von Corona zu Cobra und Crash

Von | 30. Juli 2020

“Wir glauben, dass wir uns gerade in einem frühen Stadium des größten Kobra-Effekts in der Geschichte der Wirtschaft befinden”, so Finanzinvestor McDonald in seinem Blog. “Während die massiven Finanz- und Steuerstimuli (über 15 Billionen Dollar weltweit) sich vereinen, um die Wirtschaft vor einer deflationären Depression zu retten, werden sie stattdessen einen hyperinflationären Wirtschaftseinbruch verursachen”. Denn sollten die Regierungen und Zentralbanken weltweit erkennen, dass ein solcher Zusammenbruch bevorsteht, würden sie ihre eigene Politik ändern und damit wiederum eine deflationäre Depression auslösen – die noch viel schlimmer ausfallen würde, als wenn die Banken und Regierungen gar nichts unternommen hätten. mehr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.