Von Singapur lernen?

Von | 23. April 2018

“…Man muss nicht alles gut finden, was in Singapur geschieht. Einiges ist aber  durchaus nachahmenswert. Trotz seiner großen wirtschaftlichen Freiheiten ist Singapur auch ein Sozialstaat. Und wenn wir die Gesamtsituation dort mit unserer jetzigen Lage vergleichen, wird deutlich, warum Westeuropa zunehmend weniger als Goldstandard für aufstrebende Länder gilt./ mehr

2 Gedanken zu „Von Singapur lernen?

  1. sokrates9

    Habe mal in Singapur gelebt! Speziell Österreich könnte von diesem Staat viel lernen! Sozialistische Ideen haben dort nie eine Rolle gespielt! Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Menschen mit chinesischen Background geben “Ideologie” vor, fleißige, erfolgsorientierte Inder bieten Mittelschicht, Malayischer Islam spielt weniger Rolle! Kapitalismus und Konfuzus sind die Basis!

  2. Rennziege

    Als junge Praktikantin (das englische “intern” bedeutet mehr als das) habe ich für drei Monate in Singapore gearbeitet. Niemals zuvor und nachher habe ich einen liberaleren und weltoffeneren Staat erlebt. O.K., es mag keine perfekte Demokratie nach fader europäischer Gutmenschlichkeit sein, aber dort kann man in völliger Sicherheit leben und leben lassen, und alle sind’s zufrieden. Was will man mehr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.