Vorsicht, Gerechtigkeit!

Von | 30. Dezember 2016

Wir wollen uns von der Verrücktheit nach Gerechtigkeit hüten. Es ist die Maske sozialer Tyrannei. Es erfordert eine übertragene Autorität und ein Vorrecht dieser Autorität. So baut sie eine Burg der Ungerechtigkeit; so dass der Mensch, der sich selbst Gerechtigkeit verschafft, von dem Gesetz der Verwaltung der Gerechigkeit, für schuldig erklärt wird. (James L. Walker)

Ein Gedanke zu „Vorsicht, Gerechtigkeit!

  1. Selbstdenker

    “Soziale” “Gerechtigkeit” baut auf gezielte, staatlich verordnete Diskriminierung zur Herstellung von Ergebnisgleichheit auf.

    Nachdem jeder Mensch ein unverwechselbares Individuum (Intelligenz, Aussehen, Fertigkeiten, etc.) ist, kann Ergebnisgleichheit nur über die totale Nivellierung individueller Eigenschaften hergestellt werden.

    Dieses völlig anti-moralische Konzept mag für Verbrecher, Politiker und Taugenichtse attraktiv sein, jene Menschen, die redlich an eine bessere Zukunft für sich, ihre Nahestehenden und die Gesellschaft arbeiten, werden dafür betrogen, versklavt und in ihrer Existenz bedroht.

    Dort wo “soziale” “Gerechtigkeit” draufsteht, ist Plünderung, Verfolgung, Vergewaltigung und (Massen-)Mord drinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.