Wachsender Widerstand gegen die EZB

“…..Gut eineinhalb Wochen vor der mit Spannung erwarteten Ratssitzung haben mehrere deutsche Ökonomen die Europäische Zentralbank (EZB) vor Staatsanleihen-Käufen gewarnt….” (hier)

4 comments

  1. Thomas Holzer

    Diese Staatsanleihen-Käufe werden wahrscheinlich nicht stattfinden, weil vorher der Schuldenschnitt für Griechenland angekündigt werden wird 😉

  2. FDominicus

    Hat jemand das Allheilmittel vergessen? Die Antwort in diesem Fall ist nicht 42 sondern “Geld drucken”. Die EZB könnte mal eben eine 300 Mrd Note Drucken und Griechenland auf 100 Jahre zu – 0.5 % zur Verfügung stellen. Alle die Zinsen sind erst zum Zeitpunkt des Rückkaufs zu bezahlen. Ergo kostet es “nur noch” 180 Mrd und die haben wir dann in 100 Jahren sicher. Keine Ahnung wie den Delebets so etwas offensichtliches entgehen kann…

  3. PP

    @FDominicus
    Wie war das noch gleich mit der Idee einer 1-Billion-Dollar-Münze? Die hätte der US-Finanzminister geprägt und beim FED hinterlegt. Wie umständlich!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .