Warum Banken Bargeld in riesigen Mengen horten

The increasingly unstable and unpredictable world isn’t the only reason why betting on safe-makers and security companies might not seem like a bad idea to some savvy investors. But those aren’t the only reasons. In the era of NIRP, “cashless societies” like Sweden are at a clear disadvantage. When banks are charging wealthy customers additional fees for storing their cash on deposit, the option to transition a chunk of one’s fortune to cash suddenly makes sense. And as Bloomberg reported Friday, this phenomenon hasn’t been lost on German banks.

2 comments

  1. Sokrates 9

    Dass das Geschaeftsmodell fuer Banken mit Negativzinsen nicht funktionieren kann ist fuer die EU Nomenklatura ein großes Raetsel

  2. Johannes

    Das gehortete Geld ist wertlos, der Gegenwert existiert schon lange nicht mehr, es geht einzig darum den Schein und den Glauben daran nicht zu verlieren. Solange die Menschen daran glauben kann man es weitertreiben aber es geht kein Impuls mehr davon aus.
    Das Scheingeld welches unaufhörlich gedruckt wird, wird das echte Geld welches von Menschen erwirtschaftet wurde mitreißen. Es werden dann die Schuldner die Gewinner und die tüchtigen Menschen welche hinter jedem von ihnen erwirtschafteten Euro eine messbare Leistung erbrachten, werden die Verlierer sein.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .