21 comments

  1. Thomas Holzer

    Weil dieses Junktim ziemlich einfach wäre!
    Und da uns “unsere” Politiker tagein, tagaus erzählen, daß alles sehr kompliziert sei, darf man derlei “Lösungen” natürlich nicht anstreben

  2. Werner Lange

    Außerdem dürfen “unsere” Asylsuchende schlicht ohne Ausweis nicht nur kommen sondern auch ohne weiteres über die Grenze – wie soll da ein Unterschied gemacht werden zwischen “herein mit Euch” und “draußen bleiben”? Und es würden auch sicher sehr schnell Papierkörbe – ca 100 m vor der Grenze – aufgestellt werden mit dem Hinweis “Pässe und sonstige Ausweise der Staaten X, Y und Z bitte hier entsorgen”.

  3. KTMTreiber

    @mariuslupus:

    “Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

    Nicht einfach, – ich scheitere immer wieder, doch gebe ich nicht auf ! 😉

  4. raindancer

    findet irgendwer irgendwo links für öst. Kriminalitätsstatistiken ..ICH FIND NIX FÜR AUSTRIA ausser bis zum Jahr 2015
    (ich meine wirkliche Unterlagen nicht nur dass irgenwann irgendwo ein Politiker irgendwas in den Raum geworfen hat)
    ???

  5. mariuslupus

    @KTMTreiber, Falke
    Danke für die Rückmeldung, aber mein Kommentar ist weg.
    Auch bei den Pensionen+Kern, auch weg !

  6. Falke

    @mariuslupus
    Ja, das sehe ich auch. Dabei war ja Ihr Kommentar durchaus sachlich, zwar kritisch, aber keinesfalls beleidigend oder diskriminierend. Ob hier auch plötzlich die Holzhammer-Zensur eingeführt wird?

  7. fxs

    Weil man in der EU Migranten ohne Ausweise einwandern lässt und daher deren Staatsbürgerschaft gar nicht kennt. Wohin will man sie denn dann abschieben?

  8. mariuslupus

    @fxs
    Ganz einfach, würden diese Migranten nicht illegal und lügend sich Vorteile erkaufen können, müsste man sie nicht anschliessend abschieben. Der zweite Blödsinn folgt dem ersten nach.

  9. Hausfrau

    Antwort zur Frage “Warum, bitte, macht die EU das nicht auch so?”:

    Weil in Brüssel Leute sitzen, welche bei jeder vernünftigen Entscheidung “Schiss” kriegen.

  10. raindancer

    ich glaube in Brüssel sitzen nicht nur Angsthasen, sondern auch krasse Ideologen, die von “the united states of EU” träumen
    um es mit den Worten eines Amerikaners zu sagen auf die Frage wie er sein Land sieht: “yeah know its the states” …pause und punkt, Ausführung nicht notwendig, und genau davon träumen gewisse in der EU

  11. raindancer

    Lunacek und Hofer auf ORF2..
    Lunacek: abcashen und Österreich zerstören, Juncker anhimmeln ..alles wie gehabt!

  12. fxs

    Der Journalist Shams Ul-Haq berichtet im Focus vom 4.März darüber, dass er, mit eben so vielen erfundenen Namen, in 35 deutschen Flüchtlingsheimnücken als Asylwerber aufgenommen wurde. Erst im 36. Flüchtlingsheim nahm man ihm die Fingerabdrücke ab und erkannte seine wahre Identität als schon lange in Deutschland lebender Journalist.

  13. mariuslupus

    @raindancer
    Eine demagogische Ausgeburt. Zuerst sind Zuwanderer überhaupt nicht notwendig. Die Gesellschaft kann sich, auch von sich heraus, wieder regenerieren. Dazu ist es nötig, dass die Politiker nicht eine völlig andere Agenda verfolgen, als die Regenerierung der bestehenden Gesellschaft. Für das Geld, dass bis jetzt und noch in der Zukunft, an die von der EU geförderte Zuwanderung verschwendet wird, ist es möglich Familien zu unterstützen, eine wirklich familien- und kinderfreundliche Gesellschaft zu etablieren.
    Immigranten, können einen Beitrag für die Gesellschaft leisten in die sie einwandern. Müssen, aber die Voraussetzungen dafür bereits mitbringen und ihre Qualifikation hat den Anforderungen des Staates der sie aufnimmt, zu entsprechen.
    Die höchsten Einkommen, sowie auch die besten Resultate in der Ausbildung, in den USA haben Zuwanderer aus Korea, China, Japan usw. Diesen Menschen, überwiegend an der Westküste angesiedelt, würde es nicht im Traum einfallen in die EU auszuwandern. Der Grund ist, dass diese EU gesellschaftlich, wirtschaftlich, technologisch und wissenschaftlich, keine Zukunft hat.
    Der Versuch der EU, die Zukunft Europas auf dem “Potential” der Migranten, die in immer grösserer Zahl nach Europa transportiert werden aufzubauen, muss scheitern und wird scheitern.

  14. aneagle

    @ mariuslupus
    Was ist denn mit Ihrem ausgezeichneten, leider verschwundenem Kommentar von heute vormittag falsch gewesen? Haben Sie jemanden mikroaggressiv gekränkt, war Heiko auf Inspektionstour oder enthielt er die eine oder andere (unbeabsichtigte, unbeachtete?) Sentenz, aus der findige Juristenköpfe, unserer geliebten Republik ein Stricklein drehen könnten? Bitte um Aufklärung, ich bin offenbar schon zu rrräächts- neoliberal- kaltherzig, um es alleine zu schnallen.

  15. mariuslupus

    @aneagle
    Keine Ahnung wiese der verschwundene Kommentar verschwunden ist. Irgenwie doch höhere Mächte !
    Aber, danke für die Rückfrage.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .