Warum die Corona-Pandemie noch nicht vorbei sein dürfte

“….Halten wir uns an die epidemiologischen Modelle, so können wir beruhigt aufatmen, weil wir den Höhepunkt der Corona-Pandemie hinter uns zu haben scheinen. Doch wiegen wir uns womöglich zu früh in Sicherheit. Begründung hier

6 comments

  1. sokrates9

    Warum soll es nur eine Welle geben??Jeder See, jedes Meer hat immer viele Wellen. Die Frage ist wie man darauf reagiert und wann sich ein Grundverstand durchsetzt.Eine Welle am Grundlsee wirkt anders wie eine Welle im Pazfik. Muss die Voest geschlossen werden, wenn in Tirol ein Infektionsherd besteht? Übrigens stimmte es dass kein einziger der im Hotspot Ischgl infiziert wurde, gestorben ist?.Viele fürchten sich vor einer Welle, diverse Spezialisten suchen Wellen per Hubschrauber um diese abzureiten…

  2. Johannes

    @sokrates9: “ Es war im März, als Hannes Schopf eine Einladung von Freunden zu einem Skiausflug nach Ischgl annahm. Kaum zurückgekehrt, wurden erste Symptome von Covid-19 deutlich. Am Karfreitagmorgen ist er dem Coronavirus im 73. Lebensjahr erlegen.“

    Auszug von einem Nachruf in der Furche

  3. sokrates9

    Johannes@ Tragischer Fall, doch 73 Jahre ist nur insofern repräsentativ für die Coronapandemie als alte und Risikogruppen höhere Sterberaten haben.Ist sichgestellt dass er nicht an Grippe – derzeit laut offiziellen Zahlen mehr als 1500 Tote – gestorben ist??

  4. Johannes

    @sokrates9: Das weiß ich nicht, ich würde aber auch nicht bei einer namentlich genannten Person in der Öffentlichkeit spekulieren. Solche Fragen müssen nach meiner Meinung immer als anonymisierte Fälle behandelt und statistisch bearbeitet werden.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .