Warum die türkische Wirtschaft zusammenbricht

Sollte sich in nächster Zeit nicht grundlegend etwas ändern, so dürfte der Türkei eine schwere und vor allem größtenteils selbstverschuldete und hausgemachte Wirtschaftskrise bevorstehen. Doch nur wenig spricht für solch eine Änderung. Ganz im Gegenteil begann das Jahr in Istanbul mit einem blutigen Massaker des Islamischen Staates, das die türkische Lira noch weiter auf Talfahrt trieb und auch den Abzug ausländischen Kapitals, der 2016 schon in vollem Gange war, weiter beschleunigen dürfte. Und auch die ausländischen Investitionen in der Türkei sinken weiter drastisch: „The political turmoil is affecting foreign direct investment which keeps the economy afloat. It fell 68 percent in the first seven months of 2016 to $2.5 billion, down from $7.5 billion in the same period 2015, statistics from the Turkish Treasury reveal.The key concern for foreign investors relates to the erosion of the rule of law,‘ according to Sinan Ulgen, managing partner at Istanbul Economics and a visiting scholar at the Carnegie Endowment for International Peace.“ (weiter hier)

13 comments

  1. Fragolin

    Man muss nur die Fördermilliarden abdrehen, dann hat sich das mit der Industrie in drei Wochen erledigt. ´Mit geradezu griechischer Geschwindigkeit. Handel und (ausfallender) Tourismus erledigen den Rest.
    Ohne unser Geld ist (bzw. wäre) die Türkei ratzfatz am Ende und Erdowahn könnte bei seinem alten Freund Fetullah nebenan einziehen.

  2. Thomas Holzer

    “Zusätzlich haben Hunderttausende ihre Arbeit verloren,……, keiner von ihnen braucht sich große Hoffnungen zu machen, in dieser Türkei einen neuen Arbeitsplatz zu finden.”

    Da müssen wir sehr hoffen, daß diese Hunderttausende nicht auf die -leider nicht gerade abwegige- Idee kommen, in D, A etc. um politisches Asyl anzusuchen; bekämen würden sie es sofort.

    Und daß sich der Brandstifter als Feuerwehrmann geriert, ist leider auch in unseren Breiten sehr verbreitet und durchaus üblich;) Man werfe nur einen Blick in den deutschen Bundestag, das österr. Parlament, den poln Sejm etc. etc., und natürlich auf die Regierungsbänke

  3. mariuslupus

    Erdogans Exportschlager, die eigene Bevölkerung. Würden alle Türken, die nicht arbeiten, und vom Sozialstaat leben, aus Europa in die Türkei zurück müssen, hätte Erdogan ein echtes Problem. Sollten alle Türken die in Europa arbeiten, nicht mehr Geld in die Türkei überweisen dürfen, hätte Erdogan noch ein Problem. Aber, weil Erdogan seine Probleme an die EU Bonzen delegiert hat, kann der Schwanz mit dem Hund wedeln

  4. Christian Peter

    In der EU braucht man sich über die wirtschaftliche Entwicklung der Türkei keine Sorgen zu machen, schließlich steckt vor allem die EU seit geraumer Zeit in einer immer schwerer werdenden wirtschaftlichen Krise. Souveräne Länder mit eigener Währung wie der Türkei haben meines Erachtens weit positivere Aussichten als Volkswirtschaften in der EU.

  5. stiller Mitleser

    Wenn die Türkei wirtschaftlich kollabiert und auch der Tourismus wegen der Terrorgefahr weiter einsinkt, dann wird an den Sozialkosten gespart werden müssen, die Zustimmung zu Erdogan (die vor allem auf den sozialen Verbesserungen, nämlich Krankenversicherung, Gratis-Medikamente für Kinder und 6 Monate Arbeitslosengeld für die großen ländlichen Schichten beruht) sinken, innere Konflikte werden steigen und ebenso die Kosten für den Repressionsapparat, die ja jetzt schon erheblich sein dürften.
    Die nach-Putsch-Emigration (im Ausland Lehrende wurden zurückberufen, aber nicht alle werden dem gefolgt sein) geht z.Z. diskret vor sich.

  6. waldsee

    der allbarmherzige und deutschland werden helfen solange es notwendig ist.
    ich schätze eine erhebliche menge an imamen
    und anderen menschen wird dann -wie k. göring einmal meinte – europa neuerlich geschenkt werden,die netzwerke dafür sind schon lange vorhanden und stark.

  7. raindancer

    ich reise aus Protest in kein islamisches Land
    ich reise aus Prinzip nur in westliche Länder (mal abgesehen dass ich den Schotter nicht hab überhaupt viel zu reisen)
    :))))
    aber selbst wenn ich ihn hätte…—>rule 1

    gibts eigentlich den Türkeideal noch? Oder nimmt Deutschland nun generell Syrer egal woher wie was?

  8. sokrates9

    Die Türkei hatte vor 10 Jahren tollen Wirtschaftsboom, Erdogan wurde als Nachfolger von Atatürk gehandelt! Warum er so den Verstand verloren hat und voll die moslemische Richtung fährt ist vielen ein Rätsel!

  9. raindancer

    @sokrates9

    ich glaube nicht an “plötzlich” genauso wenig wie an “plötzliche Radikalisierung” glaube

    Zitat Erdogan
    Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.” (nach Ziya Gökalp) – Erdogan 1998 auf einer Wahlkampfveranstaltung, siehe welt.de: Reformer oder Wolf im Schafspelz? vom 22.09.04 und welt.de: Recep Tayyip Erdogan: Der Islamist als Modernisierer vom 05.05.07
    *******************************************************+
    “Gott sei Dank sind wir Anhänger der Scharia.” – 1994 in einem Interview mit der Zeitung Milliyet, zitiert in: “Das System von Recep Tayip Erdogan”
    *********************************
    “Wir müssen die europäische Kultur mit der türkischen impfen.” – Mit diesem Ausspruch eröffnete Erdogan die Euro-Türken-Konferenz zu der türkischstämmige Politiker geladen wurden, spiegel.de, Erdogan umgarnt deutsch-türkische Politiker

  10. waldsee

    @sokrates9
    im text: “”Warum er so den Verstand verloren hat und voll die moslemische Richtung fährt….””
    2/3 waren schon im islam.wagen,er ist nur als lenker aufgesprungen.
    und wenn er abgesprungen werden wird,bleiben die 2/3 potentiellen rechtgläubigen im wagen und warten auf den nächsten lenker.

  11. sokrates9

    Christian Peter@ dàccord Wirtschaftswachstum 4%, 2010 hatten sie 9,8% !Superwert, auch durch hohes Bevölkerungswachstum begründet!
    Waldsee@Der türkische Islamwagen war vor ca 10 Jahren ziemlich leer, wenn sie eine verschleierte Frau sehen wollten, fanden sie die in Istanbul nicht, die Meisten fanden sie in Ankara, vor der deutschen Botschaft auf ein Visum wartend 🙂
    raindancer@ Die ganze Raubersgschicht mit dem Putsch glaube ich nicht, was da dahinter steckt ist mir nicht ganz klar. Der Putsch war so dilettantisch dass ich höchstens an diverse US – Offiziere glaube, die meinen wenn sie gemäß Strategiehandbuch sie eine Brücke besetzen sie gewonnen haben!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .