Warum diese Länder nach Corona profitieren

“…. Als Reaktion auf die Corona-Krise fordern Politiker, dass Unternehmen ihre Produktion aus China abziehen und wieder zurück nach Europa verlagern. Tatsächlich haben Firmen damit begonnen. Doch Deutschland kommt dafür wohl nicht infrage mehr hier

4 comments

  1. sokrates9

    Reshorimng wäre eigentlich ein interessantes Thema für die EU, speziell Osteuropa weiter zu pushen. Aber außer ungedeckte Schecks zu verteilen und Umweltrestriktionen sehe ich da keinen positiven Ansatz von Industripolitik.

  2. Falke

    Als Trump gleich am Anfang seiner Präsidentschaft die amerikanischen Unternehme aufforderte, die Produktion in die USA zurückzuholen, wurde er – wie üblich – sofort von allen Seiten, und vor allem aus Europa, übel beschimpft. Das war natürlich vor Corona. Jetzt verlangen das plötzlich alle. Frage: Wer wer war gescheiter und vorausschauender? Trump oder Merkel, Macron, Von der Leyen und deren Spießgesellen?

  3. Johannes

    Die ost- und noch mehr die südosteuropäischen Länder sind zu unrecht von der produzierenden Industrie liegen gelassen worden. Wahrscheinlich hängt es auch mit einer ungeschickten Politik in manchen dieser Länder zusammen.
    Während die Visegrad-Staaten ihre Mitgliedschaft in der EU maximal nützen können um mit niedrigen Steuern und einer hochmotivierten und sehr gut ausgebildeten Bevölkerung ein perfektes Umfeld für komplexe Fertigungen zu bieten, hat man in den Balkanstaaten scheinbar alles verschlafen. Ich denke der Balkankrieg hat die Länder in eine Agonie versetzt aus der sie sich nur sehr langsam lösen können.
    Viele junge Leute sind weggegangen, die Löhne und Pensionen sind so gering, es wird gar nicht wahrgenommen in Europa das man in Serbien mit 300 bis 400 Euro im Monat im Durchschnitt auskommen muss.
    Vor der Haustür der EU liegen Länder in denen die Löhne niedrig, die Regierungen unternehmerfreundlich und die Wege zum EU-Konsumenten kurz sind.
    Es wäre hoch an der Zeit Handelsbeschränkungen zu diesen Ländern abzubauen und Firmen zu ermutigen dort tätig zu werden.
    Einen EU-Beitritt würde ich für die nächsten 20 Jahre ablehnen, er würde die wirtschaftlichen Möglichkeiten sofort abtöten und die Menschen zu Subventionsempfängern machen. Jetzt könnte man fragen warum das in den Visegrad-Ländern nicht so ist. ich denke es ist eine Mentalitätsfrage. (Nord-Süd)

    Nach meiner Meinung sind die wirtschaftlichen Impulse welche von der EU ausgehen könnten, durch das politische Kalkül in Brüssel den unumschränkten Machtanspruch auszubauen, wesentlich eingeschränkt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .